04.07.2003 | 10:01

Diamond Aircraft baut aus

Pröll legte Grundstein für neues Werk

Diamond Aircraft Industries in Wiener Neustadt expandiert: Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Landesrat Ernest Gabmann legten gestern den Grundstein für das neue Werk im Wirtschaftspark der Eco Plus. Errichtet werden eine Produktions- und Lagerhalle und ein neuer Bürotrakt für die neue Firma Diamond Composite. 230 Mitarbeiter produzieren rund 400 Flugzeuge pro Jahr. Durch die Betriebsvergrößerung ist die Produktion von bis zu 800 Flugzeugen im Jahr möglich. 400 Mitarbeiter sollen dann beschäftigt werden. Mit der Fertigstellung ist bis Ende November 2003 zu rechnen.

Diamond Aircraft ist der einzige österreichische Flugzeughersteller. Mit dem Ausbau will das Unternehmen seine Weltmarktstellung weiter ausbauen und ist nach Airbus in Europa die größte Entwicklungsabteilung für Flugzeugbau. Das Unternehmen ist auch der größte private Arbeitgeber in der Region Wiener Neustadt.

Für Landeshauptmann Pröll ist diese Grundsteinlegung ein Signal für eine positive Wende der wirtschaftlichen Situation. „Arbeitsplätze in der Hochtechnologie sind die Arbeitsplätze der Zukunft.“ Zudem werde die gute Zusammenarbeit zwischen dem Land Niederösterreich und Diamond Aircraft Industries unterstrichen. Pröll ging auch auf die Bedenken der Bevölkerung hinsichtlich der Lärmbelästigung ein. „Wir werden darauf achten, dass die Lebensqualität nicht leidet.“

Landesrat Gabmann meinte, dass Wiener Neustadt ein attraktiver Wirtschafts- und Technologiestandort sei, an dem Forschung, Lehre und Praxis Hand in Hand gingen. Niederösterreich müsse seine Wettbewerbsfähigkeit mit einem eigenen Profil stärken.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung