05.06.2003 | 13:17

NÖ Arbeitsmarkt hat sich im Mai stabilisiert

Prokop: NÖ deutlich besser als der Bundesschnitt

Die Lage auf dem niederösterreichischen Arbeitsmarkt hat sich im Mai stabilisiert. Trotz der anhaltenden Konjunkturschwäche ist in Niederösterreich die Zahl der unselbstständig Erwerbstätigen auf 529.577 gestiegen. Das sind um 4.733 mehr als im Vormonat April und um 3.775 mehr als im Mai des Vorjahrs. Bei den vorgemerkten Arbeitslosen – insgesamt 32.200 Personen – ist mit – 8,1 Prozent gegenüber dem Vormonat ein deutlicher Rückgang zu verzeichnen. Im Vergleich zum Vorjahr beträgt der Anstieg + 1,6 Prozent. Bei den über 50-jährigen Arbeitslosen ist ein Rückgang von 5,9 Prozent gegenüber dem Vormonat festzustellen. Gerade was die Jugendarbeitslosigkeit betrifft, stimmen die vorliegenden Daten erfreulich. So gab es einen spürbaren Rückgang bei den 15- bis unter 19-Jährigen mit 1,8 Prozent, bei den 15- bis unter 25-Jährigen mit 3,7 Prozent und bei den 19- bis unter 25-Jährigen mit 3,9 Prozent gegenüber dem Vormonat. Was Lehrstellensuchende und offene Lehrstellen anlangt, ist gegenüber April 2003 bei gleichbleibender Anzahl der Lehrstellesuchenden ein Anstieg der gemeldeten offenen Lehrstellen um 3,7 Prozent zu verzeichnen. Gegenüber dem Mai des Vorjahrs bedeutet das einen Anstieg der offenen Lehrstellen um 24,8 Prozent.

„Während österreichweit die Arbeitslosigkeit um 3,4 Prozent gegenüber dem Mai des Vorjahrs gestiegen ist, verzeichnen wir in Niederösterreich lediglich einen Zuwachs von 1,6 Prozent, also weniger als die Hälfte des Bundesdurchschnitts. Das zeigt, dass unsere Maßnahmen zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit wie Implacement-Stiftung, Lehrlingsauffangnetz oder Sonderprogramm für arbeitslose Jugendliche nachhaltig greifen. Diesen Weg werden wir auch in Zukunft konsequent und punktgenau fortsetzen“, erklärte dazu Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop.

Nähere Informationen: Mag. Werner Schwarz (Büro LHStv. Prokop), Telefon 02742/9005-12199, e-mail: w.schwarz@noel.gv.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung