04.10.2002 | 00:00

Fachtagung über „Computer im Kindergarten“

Kinder frühestmöglich auf das Medium Computer vorbereiten

Landesrätin Christa Kranzl gab gestern im NÖ Landhaus in St.Pölten anlässlich der Fachtagung „Computer im Kindergarten – Chance oder Überforderung“ eine Pressekonferenz. Diese Fachtagung wird von der NÖ Landesakademie, Bereich Gesundheit und Soziales, in Zusammenarbeit mit der Abteilung Kindergartenwesen, Zentrum für Kindergartenpädagogik, und dem Kindergartenwerk der Erzdiözese Wien heute, Freitag, 4. Oktober, von 9.30 bis 16 Uhr in verschiedenen Sälen im NÖ Landhaus abgehalten. Über 200 Kindergärtnerinnen werden über dieses Thema diskutieren. Als Impulsgeber konnten unter anderem Prof. Daniela Braun von der Fachhochschule Koblenz und Dr. Ingrid Geretschlaeger von der NÖ Landesakademie gewonnen werden.

Die Anforderungen an die Kindergärten hätten sich in den letzten Jahren drastisch geändert, so Kranzl. So sei die Zahl der Einzelkinder mittlerweile hoch. So biete der Kindergarten den Kids zumeist die erste Sozialisationsmöglichkeit. Der Kindergarten sei aber auch eine Aufgabe der öffentlichen Hand, zumal viele Mütter heutzutage berufstätig sind oder sein müssen. Kranzl sieht im Computer eine Form der Ergänzung bei der Kindererziehung. Man müsse deshalb die Kinder frühestmöglich auf den Umgang mit dem Computer vorbereiten. In Poysdorf, Gföhl und Fischamend seien besonders interessante Formen des Umgangs der Kinder mit Computern geschaffen worden. So sei in einem Kindergarten eine eigene Homepage aus der Taufe gehoben worden. In Poysdorf hätte sie selbst bei einem entsprechenden Kindergartenversuch erlebt, wie die Kids mit dem PC malen und zeichnen. Ungefähr 30 Prozent aller Kindergärten in Niederösterreich würden bereits einen Computer besitzen. Auch hätten sich Firmen wie IBM für eine Beratung angeboten.

Prof. Daniela Braun meinte, die Grundlagen der PC-Nutzung seien ein Mindeststandard der Zukunft. Man müsse aber die Kinder bei den ersten Entdeckungen am PC aktiv begleiten.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung