20.09.2002 | 05:43

51.163 Euro für „Essen auf Rädern“

Beitrag, um den Lebensabend zu Hause verbringen zu können

„Mein Ziel ist es, den älteren Menschen das Leben in den eigenen vier Wänden so lange und so schön und angenehm wie es geht zu ermöglichen“, stellte Landesrätin Christa Kranzl gestern zu ihrem Regierungsantrag fest, der NÖ Volkshilfe für 90.351 Portionen „Essen auf Rädern“ 51.163 Euro als Subvention des Landes zu geben.

„Essen auf Rädern“ wird flächendeckend in Niederösterreich von den Sozialorganisationen neben der Hauskrankenpflege, der Altenbetreuung und einer Reihe von Betreuungs- und Hilfsdiensten angeboten. „Mit diesen Dienstleistungen können auch ältere Menschen gut betreut und verpflegt den Lebensabend in den eigenen vier Wänden verbringen“, sagte Kranzl. „Untersuchungen beweisen, dass dies ein wichtiger Beitrag ist, länger rüstig und zufrieden den Lebensabend genießen zu können. Dies sind wir unseren älteren Landsleuten schuldig, die den Wohlstand für uns aufgebaut haben. Mit der heute beschlossenen Subvention – im Rahmen der grundsätzlichen Förderung von ‚Essen auf Rädern‘ – wird den Hilfsorganisationen die Verpflegung der Menschen zu besonders günstigen Preisen ermöglicht“, so Kranzl abschließend.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung