28.08.2002 | 00:00

Familienähnliche Betreuung wird in NÖ forciert

„Mobile Mamis“ ab September

„Wie der niederösterreichischen Familienstudie zu entnehmen ist, wünscht sich der Großteil der Eltern eine familienähnliche Betreuung ihrer Kinder“, erklärte Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop gestern in St.Pölten. Um den Familien den Spagat zwischen Berufs- und moderner Kinderbetreuung zu erleichtern, wurden die sogenannten „Mobilen Mamis“ vom NÖ Hilfswerk und dem Land Niederösterreich ins Leben gerufen. Ab September kümmern sich diese ausgebildeten Betreuerinnen um die Kinder in ihrer gewohnten Umgebung. „Die mobilen Mamis sind eine Ergänzung zu den Tagesmüttern und zu den ‚Flying Nannies‘ (arbeitslose Kindergärtnerinnen, die den Familien 20 Stunden pro Woche zur Verfügung stehen). Sie sind vor allem für Babys und Familien mit mehreren Kindern geeignet“, erläutert Prokop. Die Kosten für die Eltern werden ähnlich wie bei der Tagesmütter-Förderung vom Land gestützt. Der Beitrag des Landes ist von Einkommen und Familiengröße abhängig und beträgt maximal 1,82 Euro pro Kind und Stunde. Im Schnitt kostet eine „Mobile Mami“ zwischen 3 und 6 Euro pro Stunde.

Derzeit werden in Niederösterreich die Tagesmütter am häufigsten zur Betreuung in Anspruch genommen. Rund 5.400 Kinder werden von über 1.500 Tagesmüttern betreut. Prokop: „In Niederösterreich bieten wir ein breites Spektrum an Betreuungsmöglichkeiten, so dass auf die Bedürfnisse der Kinder besonders eingegangen werden kann.“

Auch Univ.Prof. Dr. Brigitte Rollet vom Institut für Psychologie an der Universität Wien lobte das Betreuungsangebot in Niederösterreich: „Jedes Kind hat individuelle Ansprüche. Für die Entwicklung der meisten Kinder ist eine familienähnliche Betreuung vdie bessere Form, da hier Entwicklung und Kommunikation besser gefördert werden können.“

Um eine umfassende Information über die Kinderbetreuungsmöglichkeiten in Niederösterreich zu gewährleisten, gibt es ab September die sogenannte „Familienhotline“: Unter der Telefonnummer 02742/9005-19005 werden von Montag bis Freitag zwischen 7 und 19 Uhr alle Fragen zu Kindern und Familie beantwortet.

Nähere Informationen: NÖ Familienreferat, Telefon 02742/9005-16560.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung