19.07.2002 | 00:00

Landesregierung beschloss 23 Regionalisierungsprojekte

Insgesamt rund 13 Millionen Euro Fördermittel bewilligt

Im Zuge der zuletzt im Umlaufwege beschlossenen Maßnahmen hat die NÖ Landesregierung auf Initiative von Landesrat Ernest Gabmann auch 23 Regionalisierungsprojekte genehmigt und dafür in Summe 12.895.243,13 Euro Fördermittel bewilligt. Die Projekte im Einzelnen:

248.376 Euro für das EURO FIT Projekt der Errichtung eines Internationalen Kräutergartens in Gars am Kamp, zusammengesetzt aus 67.326 Euro Regionalförderung und 181.050 Euro EU-Fördermittel,

42.536 Euro Regionalförderung für das EURO FIT Projekt der Erweiterung der Beschneiungsanlage im Skigebiet Harmanschlag in St.Martin,

272.886 Euro für das EURO FIT Projekt der Attraktivierung des Naturparks Blockheide/Gmünd, zusammengesetzt aus jeweils 136.443 Euro Regionalförderung und EU-Fördermittel,

1.329.217 Euro für den Ausbau des Althofes in Retz, zusammengesetzt aus 796.109 Euro Regionalförderung und 533.108 Euro EU-Fördermittel,

2.543.549 Euro für das EURO FIT Projekt der Errichtung eines multifunktionalen Filmzentrums in Krems, zusammengesetzt aus 1.121.775 Euro Regionalförderung und 1.121.774 Euro EU-Fördermittel,

1,9 Millionen Euro für das EURO FIT Projekt eines Biotechnologiezentrums Krems, zusammengesetzt aus jeweils 950.000 Euro Regionalförderung und EU-Fördermittel,

950.000 Euro aus Regionalförderungsmitteln als zinsenloses Darlehen für den Anteil der Stadt Krems an diesem EURO FIT Projekt des Biotechnologiezentrums Krems,

36.500 Euro Regionalförderung für das EURO FIT Projekt der Projektentwicklung eines Energieparks in Großschönau,

600.809 Euro für das EURO FIT Projekt eines Zentrums für zeitgenössische Musik und Klangkunst in der Minoritenkirche Krems-Stein, zusammengesetzt aus 150.165 Euro Regionalförderung und 450.644 Euro EU-Fördermittel,

49.684 Euro aus Regionalförderungsmitteln als zinsenloses Darlehen für die Aufschließung des Betriebsgebiets Euratsfeld,

389.386 Euro aus Regionalförderungsmitteln als zinsenloses Darlehen für eine kommunale Standortkooperation zur Aufschließung des Betriebsgebiets Hürm,

47.680 Euro für das Projekt „Advent in der Buckligen Welt“ der LEADER+ Region Bucklige Welt, zusammengesetzt aus 17.880 Euro Regionalförderung und 29.800 Euro EU-Fördermittel,

27.488,82 Euro für das Projekt der Gestaltung des Keltischen Erlebnisparks Schwarzenbach der LEADER+ Region Bucklige Welt, zusammengesetzt aus 4.581,47 Euro Regionalförderung und 22.907,35 Euro EU-Fördermittel,

15.171 Euro für das Projekt einer Vorstudie zu einem Ökokompetenzzentrum der LEADER+ Region Pielachtal, zusammengesetzt aus 5.590 Euro Regionalförderung und 9.581 Euro EU-Fördermittel,

338.364,72 Euro für das Projekt Tourismusmarketing Pielachtal der LEADER+ Region Pielachtal, zusammengesetzt aus 126.886,77 Euro Regionalförderung und 211.477,95 Euro EU-Fördermittel,

139.788,93 Euro für das Projekt Moststraßenmarketing der LEADER+ Region Moststraße, zusammengesetzt aus 48.647,19 Euro Regionalförderung und 91.131,74 Euro EU-Fördermittel,

160.100 Euro für das EURO FIT Projekt „DIANE – Direct Investment Agency Net“ im Rahmen von INTERREG IIIA Österreich-Slowakei,

78.060 Euro EU-Fördermittel für den Ausbau des Golfplatzes Amstetten/Ferschnitz,

95.500 Euro für einen Zusatzantrag zum Aus- und Erweiterungsbau des Kurtheaters Reichenau, zusammengesetzt aus 23.875 Euro Regionalförderung und 71.625 Euro EU-Fördermittel,

2 Millionen Euro für den Wellbeing Cluster Niederösterreich, zusammengesetzt aus 1,49 Millionen Euro Regionalförderung und 510.000 Euro EU-Fördermittel,

145.345,66 Euro Regionalförderung als Substanzstärkung der RIZ Holding für Zusatzinfrastruktur zum Schwerpunkt BIOTEC im RIZ NÖ Nord,

84.801 Euro Regionalförderung für das EURO FIT Projekt Schulungszentrum Schloss Wetzlas in Pölla sowie

500.000 Euro für das EURO FIT Projekt der Errichtung eines Amethystzentrums Maissau im Kulturpark Kamptal, zusammengesetzt aus 125.000 Euro Regionalförderung und 375.000 Euro EU-Fördermittel.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung