04.07.2002 | 00:00

Dampflok rollt wieder von Kienberg-Gaming nach Lunz am See

17 Kilometer lange Bergstrecke lockt mit Sehenswürdigkeiten

Ab Samstag, 6. Juli, kann man wieder den Ötscherland-Express zwischen Kienberg-Gaming und Lunz am See nutzen. Auf der Bergstrecke der Ybbstalbahn, die vor Jahren ihren plangemäßen Betrieb eingestellt hat, rollt die Dampflokomotive vom Typ UV1 (Baujahr 1902) und ihre Waggons bis 29. September jeden Samstag und Sonntag jeweils um 10 und um 14.30 Uhr von Kienberg-Gaming nach Lunz am See und retour (11.25 und 16 Uhr).

Außer der 17 Kilometer langen Bergstrecke der Ybbstalbahn frequentieren deren Benützer, die Österreichische Gesellschaft für Lokalbahnen (ÖGLB) und deren Betriebsgesellschaft, die Niederösterreichischen Lokalbahnen (NÖLB), noch die 5 Kilometer lange Höllentalbahn zwischen Payerbach und Hirschwang.

Zu den Sehenswürdigkeiten zählen neben der wunderbaren Landschaft und der Kartause Gaming noch das 125 Jahre alte Heizhaus und die 4-schienige Drehscheibe in Kienberg-Gaming sowie die historischen Trestlework-Brücken entlang der Strecke. Seit neuem hält der Zug auch in der zusätzlichen Station Lunz-Amonhaus. Den Fahrgästen soll damit ein Besuch im Heimatmuseum im Amonhaus schmackhaft gemacht werden.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung