26.06.2002 | 00:00

Baustellensituation zu Ferienbeginn in NÖ

Alle Gegenverkehrsbereiche mit Mitteltrennung

Die Autobahn-Baustellen in Niederösterreich wurden rechtzeitig vor Ferienbeginn nochmals auf mögliche Gefahrenstellen und ausreichenden Verkehrsdurchfluss überprüft: Für alle Baustellen, ausgenommen sind nur die Tagesbaustellen, gilt, dass die Zahl der Fahrstreifen nicht reduziert wurde. So kann das Verkehrsaufkommen auch während der Bauzeit gut bewältigt werden. Außerdem gibt es keine Gegenverkehrsführung mehr ohne durchgehende starre Mitteltrennung. Durch diese Maßnahme gab es bisher weder auf der West- noch auf der Südautobahn in den Erneuerungsabschnitten Unfalltote.

Der Gegenverkehrsbereich auf der A 1 Westautobahn zwischen Loosdorf und Melk Richtung Linz wurde letzte Woche bereits um die Hälfe auf nunmehr fünf Kilometer verkürzt. Damit ist ab sofort die Anschlussstelle Melk wieder frei. Rechtzeitig vor Schulbeginn soll der verbleibende Gegenverkehrsabschnitt für den Rückreiseverkehr aufgehoben werden. Zwischen dem Knoten St.Pölten und St.Pölten Süd sind die Fahrspuren beider Richtungen nach innen verschwenkt. Zwischen Pressbaum und Steinhäusl werden bei Kilometer 27 und 30 an zwei Brücken die Übergangskonstruktionen getauscht und das Tragwerk erneuert und verbreitert. Hier wurde jeweils auf der Richtungsfahrbahn Salzburg ein kurzer Gegenverkehrsbereich eingerichtet. Die Arbeiten dauern bis Mitte November. Bei Pressbaum und Altlengbach werden jeweils bis Mitte Juli Lärmschutzwände montiert. Hier ist nur der Pannenstreifen vorübergehend gesperrt.

Auf der A 2 Südautobahn wird zwischen Wiener Neudorf und Guntramsdorf Richtung Graz mit Hochdruck weitergearbeitet. Drei Fahrstreifen in beide Richtungen sichern einen größtmöglichen Verkehrsfluss. Seit Anfang April wird auf diesem Straßenstück gearbeitet. Mittlerweile wurde bereits die Hälfte der neuen vierspurigen Betondecke fertiggestellt. Täglich passieren rund 130.000 Autos die Baustelle, die zu den sichersten in Österreich gehört. Jeder Autofahrer kann sich zudem seit kurzem über www.a2bau.at ein Bild vom Verkehrsgeschehen machen. Zehn Live-cams liefern aktuelle Bilder. Der Gegenverkehrsbereich bleibt bis Mitte Oktober aufrecht.

Auf der A 21 Wiener Außenringautobahn werden zwischen Mayerling und Hinterbrühl ebenfalls zwei Brücken saniert. Der rund zwei Kilometer lange Gegenverkehr bleibt bis Mitte August.

Auf der A 22 Donauuferautobahn gibt es im Juli kurzzeitige Behinderungen: Die Spurrinnen zwischen Korneuburg Ost und Stockerau Ost werden tageweise saniert. Zwei Fahrstreifen bleiben immer frei.

Die Exekutive wird speziell in den Baustellenbereichen darauf achten, dass die Geschwindigkeitsbeschränkungen eingehalten werden. Auch der Sicherheitsabstand wird verstärkt kontrolliert.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung