03.06.2002 | 00:00

Altes Bezirksgericht von Neulengbach wird saniert

Landesförderung aus der Stadterneuerung

Die Stadtgemeinde Neulengbach (Bezirk St.Pölten) erhält für das Projekt „Altes Gericht/Revitalisierung“ im Rahmen der Stadterneuerung eine Förderung in der Höhe von 85.000 Euro. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 249.881 Euro.

Im Jänner 2002 wurde die Stadtgemeinde Neulengbach in die Stadterneuerungsaktion des Landes Niederösterreich aufgenommen. Gemeinsam mit Arbeitsgruppen hat die Kommune ein Stadterneuerungskonzept ausgearbeitet, in dem auch das Projekt „Altes Gericht/Revitalisierung“ enthalten ist. Ziel dieses Projekts ist die Sanierung des alten Gerichtsgebäudes im Stadtkern von Neulengbach. Bei diesen Arbeiten soll der Saal des Gebäudes restauriert werden. Der Saal wird zwar derzeit für Veranstaltungen genutzt. Um den Saal, der derzeit größere Schäden wie feuchte Mauern aufweist, besser für kulturelle Veranstaltungen nutzen zu können, ist jetzt die Sanierung dringend erforderlich. Das Kellergewölbe unterhalb des Saals ist derzeit noch im Urzustand und soll nach seiner Sanierung ebenfalls für Veranstaltungen wie Versammlungen, Lesungen und Konzerte nutzbar gemacht werden. Im Obergeschoss des „alten“ Bezirksgerichtes sind noch einige leerstehende Wohnungen untergebracht. Das jetzige Bezirksgericht wurde vor einigen Jahren in einem anderen Teil des Gebäudes übersiedelt.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung