14.05.2002 | 00:00

Neuer Kreisverkehr für Göpfritz

Pröll setzte Spatenstich

Im Waldviertel wird ein weiterer neuralgischer Verkehrsknotenpunkt entschärft: Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll setzte gestern in Göpfritz an der Wild, Bezirk Zwettl, den Spatenstich für den neuen Kreisverkehr Allwangspitz. Der fünfstrahlige Kreisverkehr am Knoten Waldviertler Straße B 2, Waidhofener Straße B 5, Landesstraße 85 und Landesstraße 8038 soll bis Oktober fertig sein und wird rund 1,2 Millionen Euro kosten.

In diesem Kreuzungsbereich kam es im Winter und bei schlechten Sichtverhältnissen immer wieder zu Unfällen. Die Kreuzungen queren rund 8.000 Fahrzeuge pro Tag.

„Durch Kreisverkehre lässt sich das Unfallrisiko um ca. 90 Prozent senken“, betonte Pröll. Kreisverkehre hätten zudem eine Reihe von Vorteilen wie eine Verkehrsberuhigung oder eine Reduktion der Umweltbelastung durch niedrigere Geschwindigkeit. Pröll: „Insgesamt investieren wir in den nächsten Jahren rund 145 Millionen Euro in den Ausbau des Waldviertler Straßennetzes.“


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung