15.04.2002 | 00:00

„Herdgeschichten-Topf“ für gesunden Unterricht

Sobotka: Kinder tragen Umweltengagement nach Hause

Aufbauend auf den „Erd- & Herdgeschichten“ hat „die umweltberatung“ Niederösterreich im Auftrag des Landes speziell für Volks- und Sonderschulen den „Herdgeschichten-Topf“ entwickelt, der am Freitag in der Volksschule Kapelln präsentiert wurde. Das vorerst in einer Auflage von 300 Stück produzierte Schulpaket zu Landwirtschaft, Gesundheit und Ernährung enthält Lehrer-Informationen, Tipps für den Unterricht, Arbeits- und Tafelbilder sowie kreative Elemente wie ein „Zeitseil“ zum Begreifen der Erdgeschichte, ein „Bio-Drama“ mit Nützlingen und Schädlingen, eine Ernährungspyramide, ein Getreidequiz, ein Geräusche-Memory etc.

Umweltbewusstsein könne nicht erst im Erwachsenenalter beginnen, sondern müsse schon viel früher entwickelt werden. In der Schule sei Umweltbewusstsein ein Unterrichtsprinzip wie politische Bildung, die Kinder tragen das Umweltengagement nach Hause und geben es an ihre Eltern weiter, erhofft sich Umwelt-Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka spielerische Vermittlung von Wissen und die ersten Schritte zu Eigenverantwortung.

Der in die Initiative „Umwelt macht Schule“ eingebettete „Herdgeschichten-Topf“ beleuchte durch Erleben und Erfahren sowohl ökologische als auch ökonomische Aspekte des Naturkreislaufes. Das Kaufverhalten entscheide etwa darüber, ob heimischer Apfelsaft oder von weit her transportierter Orangensaft getrunken werde, was sich wiederum klimarelevant auf Produktionsenergetik und CO2-Ausstoß auswirke. Nicht zuletzt leiste der „Herdgeschichten-Topf“ auch wichtige Aufklärungsarbeit für den Erhalt kleinteiliger Landwirtschaft, so Sobotka.

Hofrat Adolf Stricker, Amtsführender Präsident des Landesschulrates für Niederösterreich, bezeichnete den „Herdgeschichten-Topf“ als hervorragende Unterstützung für eine wichtige Lehrplan-Materie, Neugierde sei die Triebfeder menschlicher Entwicklung.

Der „Herdgeschichten-Topf“ im Wert von 980 Euro wird durch das Land Niederösterreich gefördert und von zahlreichen Sponsoren unterstützt. Dadurch kann der Topf von niederösterreichischen Volks- und Sonderschulen zum Preis von 140 Euro erworben werden. Nähere Informationen und Bestellungen bei der „umweltberatung“ Niederösterreich unter der Telefonnummer 02742/718 29 bzw. per e-mail unter niederoesterreich@umweltberatung.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung