11.04.2002 | 00:00

Landessonderschule Hinterbrühl eröffnet

Prokop, Kranzl: Schule fördert Kinder bestmöglich

Die Landessonderschule Hinterbrühl (Dr. Erwin Schmuttermeier Schule) wurde komplett renoviert und umgebaut und gestern von Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop eröffnet. Die Schule hat 12 Klassen und rund 150 Schüler. Neu sind unter anderem ein Turn- und ein Physiksaal. Die Gesamtkosten betrugen rund 4 Millionen Euro. Der Amtsführende Präsident des NÖ Landesschulrates, Hofrat Adolf Stricker, meinte, dass Schulen kindgerecht und zukunftsorientiert gestaltet sein müssten. Die rund 21.500 Lehrer in Niederösterreich würden hervorragende Arbeit leisten.

Landesrätin Christa Kranzl betonte, die Sonderschule Hinterbrühl gehe ganzheitlich auf die Kinder ein und fördere ihre Entwicklung. Zudem würde die Schule auch ehemalige Schüler weiter betreuen.

Landeshauptmannstellvertreterin Prokop hob ebenfalls das Engagement der Lehrer hervor: Kinder mit besonderen Bedürfnissen brauchen besondere Lehrer, die genau auf ihre Stärken und Schwächen eingehen. Die Kinder werden in Hinterbrühl bestens gefördert. Dr. Erwin Schmuttermeier habe schon vor Jahrzehnten den richtigen Weg vorgegeben.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung