29.01.2002 | 00:00

NÖ Messekalender 2002 erschienen

89 Veranstaltungen locken in 44 Orten

Niederösterreich mit seiner Wirtschaftskraft und hervorragenden Infrastruktur lockt auch als Messeland immer mehr in- und ausländische Unternehmen an, die NÖ Fachausstellungen und Messen ziehen vor allem seit Österreichs EU-Beitritt Aussteller aus den EU-Ländern und osteuropäischen Nachbarstaaten an. Werner Roher, Marketingleiter der Messe Wieselburg, bestätigt diese Tendenz: „Allein auf der Ab-Hof-Messe haben wir 20 Prozent mehr ausländische Direkt-Aussteller; besonders aus den EU-Ländern, aber auch aus Slowenien, Tschechien, der Slowakei und Ungarn.“

Auch heuer werden in Niederösterreich wieder zahlreiche Messeveranstaltungen die Besucher anlocken. Der soeben erschienene NÖ Messekalender 2002 der Wirtschaftskammer Niederösterreich umfasst im heurigen Jahr 89 Veranstaltungen, die in 44 Städten und Gemeinden stattfinden. Der bunte Reigen reicht dabei von einer Hochzeitsausstellung in Gloggnitz über die Mostlandmesse in Amstetten und die NÖ Weinmesse in Krems bis zum Kürbisfest in Zellerndorf. Mit Ausnahme der WISA 2002 im April ist dabei nach momentanem Stand der Messestandort St.Pölten nicht enthalten.

Im vergangenen Messe-Jahr präsentierten sich mehr als 8.000 Aussteller aus dem In- und Ausland mit mehr als 1,5 Millionen Besuchern. Niederösterreich hat sich in den letzten Jahren zu einem bedeutenden Messeland entwickelt, gute Infrastruktur und Organisation der Ausstellungen haben sich bestens bewährt. Auch für heuer haben sich die heimischen Messeveranstalter viel vorgenommen, das Konzept der auf Aussteller und Besucher maßgeschneiderten Messen mit komplettem Service wird fortgesetzt. Die traditionellen Messezentren Niederösterreichs sind auch im Jahr 2002 wieder stark vertreten: In Hollabrunn (7 Veranstaltungen), Krems (7), Tulln (9), Wiener Neustadt (4) und Wieselburg (7) finden allein 34 Messen und Fachausstellungen statt.

Breit gestreut sind neben den Messestandorten auch die Messethemen, sie reichen von Amstetten bis Zwettl bzw. vom Auto bis zur Wirtschaft. Neben allgemeinen Warenmessen sind Umwelt, Freizeit und Gesundheit einige der Schwerpunkte. Eine besonders bunte Palette wird dabei die Freizeit bieten – Reiten, Sport und Aktiv-Trend, Gartenbau, Wassersport und Caravan sind nur einige aus der großen Vielfalt.

Neu im Messekalender treten Gloggnitz mit einer Hochzeitsausstellung, Irnfritz mit einer Gewerbeschau der regionalen Wirtschaft und Wilfersdorf mit der Weinviertler Bau- und Handwerksmesse auf. Die stärksten Messe-Monate sind März, April, September und Dezember. Als besonders stimmungsvoll erweisen sich alljährlich die verschiedenen Adventveranstaltungen und Ostermärkte, wie z.B. in der Kartause Gaming, im Stift Seitenstetten und auf der Schallaburg. Über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist beispielsweise der Grafenegger Advent.

Der Messeauftakt 2002 erfolgte in Krems: Nach der „Esoterika 2002“ (10. bis 14. Jänner) fand hier bereits auch die „Häuslbauer“-Messe (25. bis 27. Jänner) statt. In Wieselburg war vom 24. bis 26. Jänner ein Gebraucht-Landmaschinen-Markt zu sehen. Im nächsten Monat folgen in Krems vom 1. bis 3. Februar eine Antikmesse für Antiquitäten und Raritäten sowie am 16./17. Februar eine Hochzeit- und Baby-Messe. Danach folgen jeweils am 23./24. Februar eine Hochzeitsausstellung in Neunkirchen und die „Traumhochzeit – Hochzeitsausstellung“ in Herzogenburg.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung