16.01.2002 | 00:00

Obmannwechsel bei der NÖ Gemeindeverwaltungsschule

Mag. Schneider folgt auf Dr. Häußl

Die NÖ Gemeindeverwaltungsschule und Kommunalakademie hat einen neuen Obmann: Es ist dies Mag. Christian Schneider, Landesgeschäftsführer des NÖ Gemeindevertreterverbandes der ÖVP, der den bisherigen Obmann Dr. Roman Häußl ablöst. Häußl legte dieses Amt nach über 18-jähriger Tätigkeit zurück. Schneider, Jahrgang 1969, ist Jurist und seit September 2000 Verbands-Geschäftsführer, wurde von der gestern tagenden Generalversammlung einstimmig bestellt. In seiner ersten Erklärung betonte er, den erfolgreichen Weg seinen Vorgängers fortsetzen und besonders auf Einigkeit, Sachlichkeit und Überparteilichkeit Bedacht nehmen zu wollen.

Dr. Häußl war seit 1983 Obmann der Schule, unter seiner Amtsführung erlebte diese Einrichtung zur Fort- und Weiterbildung der Gemeindebediensteten und Kommunalpolitiker einen großen Aufschwung: Allein im Schuljahr 2000/2001, dem bisher erfolgreichsten, gab es 142 Kurse und Seminare mit 6.421 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Seit der Schulgründung vor über 30 Jahren wurde die Schule und Akademie von mehr als 65.000 Bediensteten und Mandataren besucht.

Die bereits bisher tätigen Vorstandsmitglieder wurden von der Generalversammlung in ihren Ämtern bestätigt: Bürgermeister Bernd Vögerle als Obmannstellvertreter, Hofrat Dr. Robert Schilk als Geschäftsführer, Dir. Harald Bachhofer als Schriftführer und Hofrat Mag. Alfred Thaller als Kassier.

Namens des Landeshauptmannes dankte VP-Klubobmann Mag. Klaus Schneeberger dem scheidenden Obmann für seine Verdienste beim Ausbau der Schule. Bürgermeister Vögerle würdigte Häußls unparteiische Amtsführung.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung