16.01.2002 | 00:00

Neue Park-and-ride-Anlage bei Schienenhaltestelle Traisenpark

Pröll: Anlagen werden weiter massiv ausgebaut

Bei der gepIanten neuen Schienenhaltestelle Traisenpark der Stadtgemeinde St.Pölten – Streckenabschnitt zwischen St.Pölten Hauptbahnhof und Viehhofen – wird ab Frühjahr 2002 eine neue Park-and-ride-Anlage mit insgesamt 36 Pkw-Abstellplätzen und 36 überdachten Zweiradabstellplätzen errichtet. „Damit wird vor allem auch für den lokalen Verkehr ein attraktives Angebot zum Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel geschaffen“, ist Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll überzeugt. Die Anlage sei zudem ein weiteres wichtiges Glied in der Kette der vielen Einzelmaßnahmen, so der Landeshauptmann, der in diesem Zusammenhang den weiteren massiven Ausbau von Park-and-ride-Anlagen entlang des niederösterreichischen Schienennetzes ankündigte.

Die Errichtung der Anlage inklusive des Ankaufs der erforderlichen Grundstücksfläche beläuft sich auf rund 195.850 Euro. Die Kosten dafür werden im Sinne eines Übereinkommens aus dem Jahr 1994 zwischen Bund und Land zum Ausbau von Park-and-ride-Anlagen zu 50 Prozent von den ÖBB und zu 35 Prozent vom Land Niederösterreich getragen. Die restlichen 15 Prozent übernimmt die Stadtgemeinde St.Pölten. Die Arbeiten werden von den ÖBB durchgeführt und sollen bis Sommer dieses Jahres abgeschlossen sein.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung