28.12.2001 | 00:00

Regionalförderung: Grenzüberschreitende Projekte

Rahmenbeschluss für 27,5 Millionen Schilling

Die NÖ Landesregierung beschloss dieser Tage Regionalförderungsmittel von 27,5 Millionen Schilling (1.998.503 Euro) als finanziellen Rahmen für die Jahre 2002 bis 2006. Mit diesen Summen, die einzeln für 2002 4,5 Millionen Schilling (327.027 Euro), für 2003 5 Milionen Schilling (363.364 Euro), für 2004 5,5 Millionen Schilling (399.700 Euro), für 2005 6 Millionen Schilling (436.037 Euro) und für 2006 6,5 Millionen Schilling (472.373 Euro) betragen, wurde die Eco Plus beauftragt, gemeinsam mit der Abteilung Wirtschaftsförderung des Landes Niederösterreich und der Unterstützung des INTERREG-Programmes der EU ein Programm zu planen und auch umzusetzen, dass sich mit grenzüberschreitenden Projekten und der internationalen Kooperation befasst. Angestrebt wird der Aufbau einer wirtschaftlichen Kernregion in Zentraleuropa, bei der Niederösterreich eine Vorreiterrolle übernehmen soll.

Im Rahmen der Regionalen Innovationsstrategie (RIS), werden fünf Kernfelder herausgearbeitet, nämlich die Innovation, die Technologie, die Kooperation, die Mobilisierung von Gründern und zudem eine Internationalisierung. Die Leistungen, die mit diesem Rahmenbeschluss durch die interne Eco Plus und externe Experten erbracht werden, reichen von Grundlagenarbeiten bis zu Kooperationen, zur Unterstützung von Impulsprojekten und Netzwerken zwischen den einzelnen Ländern und zur Teilnahme an europäischen Veranstaltungen. Aber auch die Entwicklung und Beratung von Zukunftsthemen gehört hierher. Damit kann auch eine Vielzahl von Kleinprojekten flexibel umgesetzt werden, um die Drehscheibenfunktion Niederösterreichs zu betonen und weiter zu stärken.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung