27.11.2001 | 00:00

Mit dem „Blauen Blitz“ auf den Hirschenkogel

Semmering erweitert winterliches Aufstiegshilfen-Angebot

Zwei Landeshauptleute – Waltraud Klasnic, Steiermark, und Dr. Erwin Pröll, Niederösterreich – sind aufgeboten, am Freitag, 7. Dezember, auf dem Semmering eine neue Vierersesselbahn zu eröffnen. Der Grund dafür: Die Sesselbahn führt auf den Hirschenkogel und berührt erstmals zwei Bundesländer: Die Talstation befindet sich in der Steiermark, die Bergstation in Niederösterreich. Die schon vorhandene Bergbahn und der Schlepplift sind ausschließlich auf niederösterreichischem Gebiet errichtet.

Die neue Vierersesselbahn, genannt „Der blaue Blitz“, weist einen Förderbandeinstieg auf und ist die modernste Konstruktion am Markt. Sie ist in der Lage, 2.400 Personen pro Stunde vom Fuße des Hirschenkogel bis zur Bergstation zu befördern. Die Talstation ist weiter westlich als die auf der Passhöhe gelegene Bergbahn, die 1998 eröffnet wurde. Die vorhandene Parkplatzkapazität reicht für beide aus. Wer nur auf dem Hirschenkogel Schifahren möchte, muss für eine Tageskarte 337 Schilling (24,49 Euro) hinlegen, will er an diesem Tag auch auf den Hängen des steirischen Stuhleck Schifahren, so verteuert sich dies auf 365 Schilling (26,53 Euro).

Bei der Eröffnung am Freitag, 7. Dezember, um 11 Uhr wird es nicht nur Eröffnungsreden der beiden Landeshauptleute, sondern auch eine gemeinsame Jungfernfahrt und eine Showeinlage von „Domino Blue“, einer Sängerin mit zum Lift passenden blitzblauen Haaren, geben. Anschließend nehmen die Schifahrer Besitz vom Hirschenkogel, der schon seit 18. November die nötige Unterlage mit Kunst- und natürlichem Schnee aufweist und voll in Betrieb steht.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung