20.11.2001 | 00:00

„Unterwegs vom Gestern ins Heute“

Stift Melk nützt Infrastruktur für Dauerausstellung

Stift Melk gestaltete seine Dauerausstellung neu: Titel der neu formierten Schau, die im Wesentlichen auf die eigenen Stiftsschätze zurückgreift, ist „Unterwegs vom Gestern ins Heute – Stift Melk in Geschichte und Gegenwart“. Die NÖ Landesregierung beschloss heute, diese neue Ausstellung mit einem Betrag von 1 Million Schilling (72.673 Euro) zu fördern.

Die neue kulturelle Initiative des Stiftes, das jährlich von mehr als 300.000 Kulturtouristen besucht wird, ist eine indirekte Folge der NÖ Landesausstellung „Das verlorene Paradies“ im Vorjahr: Für diese Landesausstellung gab es umfangreiche Restaurierungs- und Adaptierungsarbeiten. Beispielsweise wurden Aufzüge für Behinderte und alte Menschen geschaffen, Kassenräume und Shop modernisiert und Museumsräume nach modernen Gestaltungsprinzipien eingerichtet. Jetzt gibt es zur neuen „Hülle“ die entsprechende, sich auf dem letzten wissenschaftlichen Stand befindliche Dauerausstellung. Sie wurde bereits im Spätsommer fertiggestellt und ist in den Wintermonaten in einer eingeschränkten Version gemeinsam mit der Stiftskirche mit Führungen zugänglich. Ab Ende März 2002 kann man sich wieder durch die gesamte neue Ausstellung führen lassen.

Nähere Auskünfte erhält man im Stift Melk, Telefon 02752/555-0.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung