09.11.2001 | 00:00

Großes Engagement bei Baumpflanzaktion im Mostviertel

LR Plank unterstützt diese Initiative

Im Zuge der 1996 ins Leben gerufenen Baumpflanzaktion im Mostviertel wurden von Landwirten und Grundstücksbesitzern bereits rund 25.000 junge Mostobstbäume gepflanzt. Die Nachfrage nach alten und traditionellen Obstbäumen ist nach wie vor ungebrochen. Anfang November wurden deshalb wieder 4.700 junge Obstbäume an Interessierte verteilt. „Eine enorme Chance, Obstbaumbestände und Sortenvielfalt sowie Landschaftscharakter des Mostviertels zu erhalten und für nachhaltige Impulse in der Region zu sorgen“, ist Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank überzeugt, der heute in Krügling bei Wieselburg symbolisch eine Obstbaumpflanzung vornahm und damit den Startschuss für die weitere Fortsetzung dieser mostviertelweiten Aktion setzte. Für Plank ist es aber auch wichtig, die Produkte der Obstbäume zu vermarkten. Großes Potenzial sieht er dabei in der Vermarktung von Fruchtsäften. Entscheidend bei der Vermarktung sei jedoch die Qualität der Produkte, um sich auf dem Markt positionieren zu können.

Mostobst-Alleen und Streuobstwiesen sind prägende Elemente des Mostviertels. Allein in den Bezirken Amstetten, Melk und Scheibbs gibt es schätzungsweise 750.000 hochstämmige Apfel- und Birnbäume. Das sind jedoch weit weniger als in den fünfziger und sechziger Jahren. Die Gefahr der Überalterung des derzeitigen Baumbestandes ist sehr groß, da es seit den sechziger Jahren zu wenig Nachpflanzungen gegeben hat. Dieser Entwicklung soll mit der Aktion entgegengewirkt werden.

Die Finanzierung der Obstbaumaktion erfolgt aus dem „Programm zur Entwicklung des ländlichen Raumes“, getragen von Bund, Land und EU. Die heurige Pflanzaktion umfasst ein voraussichtliches Gesamtvolumen von 1,6 Millionen Schilling (116.276 Euro), der Fördersatz beträgt derzeit 70 Prozent. In der heurigen Herbstaktion kostet ein Obstbaum inklusive Pflock, Stammschutz, Anbindestrick und Wühlmausgitter deshalb nur 120 Schilling (8,72 Euro).

Nähere Informationen zu dieser Aktion sind beim Regionalmanagement Mostviertel unter der Telefonnummer 07472/68 100 zu erhalten.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung