03.10.2001 | 00:00

Schon 139 „Gesunde Gemeinden“ in NÖ

Von 30 Regionalbetreuern unterstützt

Es gibt in Niederösterreich bereits 139 „Gesunde Gemeinden“, das sind 24 Prozent der Kommunen im Land. Diese Bilanz konnte beim jährlichen „Gesunde Gemeinde-Tag“ des Gesundheitsforum NÖ in Altlengbach gezogen werden. Das Projekt „Gesunde Gemeinde“ wurde vom Gesundheitsforum 1995 mit 20 Teilnehmern, die noch von der Zentrale in Wien aus betreut wurden, gestartet. Heute werden die 139 „Gesunden Gemeinden“ von rund 30 Regionalbetreuern vor Ort unterstützt. Grundidee ist es, der Gemeinde bei der Erstellung eines Gesundheitsförderungsprogrammes – zum Beispiel Gesundheitstage, Vorträge usw. – zu helfen. In drei bis vier Arbeitskreissitzungen pro Jahr werden die Vorschläge zusammengetragen, ausgearbeitet und gemeinsam umgesetzt. Für die Veranstaltungen in der Gemeinde gibt es vom Gesundheitsforum NÖ auch eine finanzielle Förderung.

Weitere Informationen: Gesundheitsforum NÖ, Telefon 01/535 01 11-20, Petra Gajar, p.gajar@gfnoe.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung