01.10.2001 | 00:00

NÖ Bäcker präsentieren sich wieder bei traditioneller Brotwoche

Aktivitäten zum Schauen, Verkosten und Mitmachen

Die traditionelle Brotwoche, die heuer vom 1. bis 6. Oktober stattfindet, bietet auch den niederösterreichischen Bäckern wieder die Möglichkeit, ihre Produkte und Leistungen verstärkt ins Rampenlicht zu stellen. Immerhin gibt es landesweit über 500 Bäcker, die in dieser Woche die Konsumenten einladen, sich im Rahmen dieser Aktion, die unter dem Motto „Fit mit Brot“ steht, ein Bild über das breit gefächerte Angebot zu machen. Dabei werden in vielen Bäckerein spezielle, nicht alltägliche Aktivitäten angeboten, wie etwa Führungen durch die Backstube mit anschließender Brotverkostung, Backwettbewerbe für Schüler, Mal- und Zeichenwettbewerbe für Schulen und Kindergärten und vieles andere mehr.

Anlässlich der Brotwoche weisen die Bäcker auch darauf hin, dass Brot und Gebäck weit mehr sind als nur ein Grundnahrungsmittel: Brot steigert nachweislich das Wohlbefinden, ist gesund und liegt im Trend der Zeit. Dazu gibt es im Brot und Gebäck, die wichtige Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe enthalten, keine künstlichen Inhaltsstoffe wie in anderen Lebensmitteln. Außerdem werden in Niederösterreich rund 150 verschiedene Sorten Brot und Gebäck teils mit Nüssen, Sesam, Kürbiskernen, Leinsamen etc. angeboten und sorgen somit für ein echtes Geschmackserlebnis.

Traditionellerweise machen die niederösterreichischen Bäcker im Rahmen der Brotwoche auch prominenten Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens ihre Aufwartung. So sind sie mitsamt dem vielzitierten „Körberl“ am Dienstag, 2. Oktober, um 15 Uhr bei Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und um 15.30 Uhr bei Landesrat Ernest Gabmann.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung