06.08.2001 | 00:00

Kulturgemeinschaft Donau – Mitteleuropa wird wieder belebt

Zum 11. Mal Sommermusikfest der Donauländer im südlichen NÖ

Bereits zum 11. Mal veranstaltet die Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien ihre „Internationale Sommerakademie Prag – Wien – Budapest“. Das Fest besteht aus den Lehrveranstaltungen der Sommerakademie und aus 37 Konzerten, beides auf höchstem Niveau und äußerst belebend für die Semmeringregion bis Wien.

Gegründet wurde die Internationale Sommerakademie Prag – Wien – Budapest 1991, bald nach dem Fall des Eisernen Vorhanges. Die Absicht war, die Jahrhunderte alte Kultur der Gemeinschaft Donau – Mitteleuropa auf der Ebene der akademischen Jugend und mit Hilfe der Musik wieder zu beleben. Seit damals kommt jährlich eine Elite namhafter Professoren und ausgewählter Studenten, die bereits zu den Meistern gezählt werden können, von den führenden Musikuniversitäten des Donauraumes, aber auch aus anderen europäischen Ländern, zu gemeinsamer künstlerischer Arbeit nach Reichenau, Gloggnitz, Baden, Wien und auf den Semmering.

Ihre große künstlerische Meisterschaft präsentieren Studierende und Professoren in insgesamt 37 Solisten- und Kammermusikkonzerten, welche ein faszinierend vielfältiges Festival bilden. Schlösser, Säle und Kirchen in Semmering, Reichenau, Gloggnitz/Raach, Baden, Maria Schutz, Kindberg, Prein, Wiener Neustadt, Neunkirchen, Burg Feistritz und Wien dienen als Veranstaltungsorte.

Das detaillierte Programm ist unter der Telefonnummer 01/711 55-5100 oder 5110 erhältlich.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung