18.06.2001 | 00:00

Enquete zum Thema Adoption und anonyme Geburt

Experten diskutieren Alternativen zum Schwangerschaftsabbruch

Eine bevorstehende Geburt kann für manche Frauen zu einem unlösbar scheinenden Problem werden und zu großen psychischen und sozialen Krisen der Betroffenen führen. Die Aussetzung und die Tötung Neugeborener sorgen immer wieder für Schlagzeilen und erschüttern die Gesellschaft. Deshalb soll die gesellschaftliche Akzeptanz der Adoption als möglicher Ausweg bei einer ungewollten Schwangerschaft und/oder schwierigen Lebenssituation gefördert und erhöht werden. Mit den Möglichkeiten und Risken von Maßnahmen beschäftigt sich die Enquete „Adoption – eine Chance für Kinder“, die von der NÖ Landesakademie veranstaltet wird und am kommenden Mittwoch, 20. Juni, von 9 bis 16 Uhr im Landtagssaal in St.Pölten stattfindet. Die Enquete soll auch dazu beitragen, die Bevölkerung besser über die Angebote und Leistungen der öffentlichen Jugendwohlfahrt zu informieren. Gemeinsam mit den beiden Landeshauptmannstellvertreterinnen Liese Prokop und Heidemaria Onodi diskutieren anerkannte Experten die Möglichkeiten und Risken verschiedener Maßnahmen wie anonyme Geburt oder sinnvolle Formen der Adoption.

Nähere Informationen: NÖ Landesakademie, Telefon 02742/294-17401.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung