05.06.2001 | 00:00

Golfklub Tulln bietet Behinderten neue Chance

Prokop: Ein Beispiel, das Schule machen soll

„Es ist eine humane Verpflichtung, jenen zu helfen, die besondere Probleme am Arbeitsplatz haben und sich selbst nicht helfen können.“ Für Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop ist der Golfklub Tullnerfeld deshalb ein Modellfall: Auf der Anlage, die im Frühjahr 2002 fertiggestellt wird, werden derzeit neun arbeitslose Menschen, insbesondere Jugendliche mit körperlichen, psychischen und sozialen Behinderungen angestellt und ausgebildet. Die seit rund einem Monat beschäftigten Behinderten sind vor allem für die Platzpflege zuständig, insgesamt sollen zehn Personen mit besonderen Bedürfnissen im Golfklub angestellt werden. Ermöglicht wurde das Projekt durch die sogenannte „Behindertenmilliarde“ und das Land Niederösterreich, das einen Verein mit der Bezeichnung „0 Handicap“ gegründet hat, dessen Aufgabe es ist, behinderte Menschen mit besonderen Bedürfnissen zu geeigneten Jobs und zu einer Ausbildung zu verhelfen.

Die Kosten für „0 Handicap“ belaufen sich auf 2,8 Millionen Schilling pro Jahr. 2,4 Millionen Schilling werden vom Bundessozialamt aus der „Behindertenmilliarde“ getragen, je 200.000 Schilling übernehmen das Land Niederösterreich und der Golfklub Tulln. Prokop rechnet damit, dass sich das Projekt im Tullnerfeld auf längere Sicht selbst trägt. Man hofft natürlich, dass diesem Beispiel weitere Golfklubs in Niederösterreich folgen werden. „Immerhin gibt es in Niederösterreich bereits 30 derartige Anlagen“, so Prokop, der die Integration behinderter Menschen am Arbeitsmarkt ein ganz besonderes Anliegen ist. „Das Land Niederösterreich gibt heuer für die Beschäftigung von behinderten Menschen am Arbeitsmarkt insgesamt 110 Millionen Schilling aus. Damit werden geschützte Arbeitsplätze für 2.200 Menschen mit besonderen Bedürfnissen finanziell unterstützt.“


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung