23.05.2001 | 00:00

Bewusste Kommunikation von Alt und Neu

„Burgarenafest“ Reinsberg vom 25. bis 27. Mai

Auf der Burgarena in Reinsberg steigt von Freitag, 25., bis Sonntag, 27. Mai, das zweite große Eisenstraßefest des Jahres, Motto der Veranstaltung ist eine bewusste Kommunikation von Alt und Neu, von Kunst und Landschaft, von alter und neuer Volksmusik, von Tradition und Moderne. Das „Burgarenafest“ setzt dementsprechend Kontraste zwischen Jugendparty und Frühschoppen, Volksmusik und „Volxmusik“, „Ferroarte“ und bäuerlichem Handwerk und nicht zuletzt zwischen der modernen Veranstaltungsarena und der mittelalterlichen Burgruine, Kulturträger und Förderer der regionalen Kulturlandschaft.

Das Programm setzt am Freitag ab 20 Uhr mit einer Arenaparty ein, fortgesetzt wird am Samstag ab 14 Uhr mit alter und neuer Volksmusik, dem Ferro Arte-Projekt „Verankerung“, bäuerlichem Handwerk und Vorführungen im Pflügen, Korbflechten, Besenbinden, Holzaushacken und Kalkbrennen. Ab 15 Uhr gestaltet dann Murli, die NÖ Umweltkatze, ein eigenes Kinderprogramm, ehe ab 17 Uhr die Ybbsitzer Musikanten, die Göstlinger Schräg’n, die Jodlergruppe Küamöcha und der Scheibbser Dreier den Takt angeben. Ein Radiofrühschoppen am Sonntag ab 10 Uhr beendet das „Burgarenafest“.

Auch der Biostadel, Informations- und zentraler Ausgangspunkt für den 1999 angelegten Biolandweg, öffnet am Wochenende erstmals seine Tore. Vor dem Stadel geben Schauwände Auskunft über die Wanderrouten, die landwirtschaftliche Struktur der Region einst und jetzt, über Bewirtschaftungsweisen, Bevölkerungsstruktur etc. Im Gebäude vermittelt eine Sammlung bäuerlicher Geräte und Werkzeuge Einblicke in die Arbeitswelt der Bauern früherer Generationen und von heute. Der Besucher wird somit schon vor seiner Wanderung ideal auf das vor ihm liegende Thema eingestimmt.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung