25.04.2001 | 00:00

Höchste Landesauszeichnung für LHStv. Prokop

Pröll: Ein Dank für große Leistungen

Die höchste Auszeichnung des Landes Niederösterreich, das Goldene Komturkreuz mit dem Stern, überreichte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll gestern im NÖ Landhaus Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop. Es ist, so der Landeshauptmann, ein Dank des Bundeslandes für die großen Leistungen Prokops in den verschiedensten Bereichen, wie etwa im Sport, im Sozialbereich, für die Familien und für die Jugend. Liese Prokop, die am 9. April 1981 in die Landesregierung eingetreten ist, hat seither an 743 Regierungssitzungen teilgenommen und, so Pröll, „sehr viel Positives eingebracht und wesentlich zum guten menschlichen Klima in der Regierung beigetragen“.

In ihren Dankesworten verwies Landeshauptmannstellvertreterin Prokop auf den Weg, den Niederösterreich in den letzten Jahrzehnten zurückgelegt hat. Aus einem Land in Randlage wurde eine Region im Herzen des Kontinents, die die damit verbundenen Chancen konsequent nützt. Auch Prokop unterstrich das gute Klima in der Landesregierung.

Zur höchsten Landesauszeichnung gratulierten auch Landeshauptmannstellvertreterin Heidemaria Onodi („Spitzenleistungen in Sport und in der Politik“) und Landesrat Mag. Ewald Stadler („Eine mütterliche Politikerin, über die man nie etwas Schlechtes hört“). Am Festakt im Millenniumssaal des NÖ Landhauses nahmen unter anderem alle Mitglieder der Landesregierung, die Präsidenten des Landtages, die Klubobleute, Landeshauptmann a.D. Siegfried Ludwig, Landeshauptmannstellvertreter a.D. Ernst Höger und die früheren Regierungsmitglieder Dkfm. Vinzenz Höfinger und Traude Votruba teil.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung