27.10.2000 | 00:00

Ein Gesundheitspass für alle Niederösterreicher

LH Pröll: Ein Dokument als „Schutzengel“

Es ist eine echte Innovation im Gesundheitswesen: Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll präsentierte am Mittwoch in St.Pölten gemeinsam mit NÖ Ärztekammer-Präsident Dr. Gerhard Weintögl, ORF-Landesintendantin Dr. Monika Lindner und NÖN-Chefredakteur Harald Knabl den neuen NÖ Gesundheitspass, der ab sofort von allen NiederösterreicherInnen kostenlos angefordert werden kann. Erstmals wurden alle „medizinischen Ausweise“ wie etwa Impfpass, Blutgruppenausweis, Notfallskarte usw., in einem handlichen Dokument zusammengefasst, das somit, so der Landeshauptmann, zu einer Art „Schutzengel“ für jeden einzelnen wird. Einen solchen Gesundheitspass gibt es in noch keinem anderen Bundesland. Ermöglicht wird diese Innovation durch die Zusammenarbeit der Ärztekammer für NÖ, dem Gesundheitsforum NÖ, dem ORF Niederösterreich, der NÖN, der Zeitschrift „Tele“, der NÖ Hypothekenbank sowie der NÖ Versicherung.

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll betonte die Verantwortung jedes einzelnen für seine Gesundheit. Vom neuen NÖ Gesundheitspass solle auch ein „Motivationsschub“ zu mehr Gesundheitsbewusstsein und Gesundheitsvorsorge ausgehen. Präsident Dr. Weintögl hob in diesem Zusammenhang auch hervor, dass in den Gesundheitspass ein umfassendes Vorsorgeprogramm eingearbeitet wurde. Landesintendantin Dr. Monika Lindner unterstrich die Aufgabe des ORF, auch ein umfassendes Service zu bieten. Chefredakteur Knabl sieht im großen Interesse der Leserinnen und Leser für Gesundheitsthemen auch eine hohe Verantwortung der Medien.

Anforderungskarten für den kostenlosen NÖ Gesundheitpass sind ab sofort in sämtlichen niederösterreichischen Ordinationen, in allen Krankenhäusern, über die Hotline 0900-470550 oder via Internet unter www.gesundheitspass.at erhältlich. Die Ausgabe erfolgt über das Gesundheitsforum NÖ. Begleitet wird die Initiative von einer Informationskampagne, zu der unter anderem auch ein großer ORF-Gesundheitstag im März 2001 in St.Pölten gehört.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung