20.10.2000 | 00:00

„Besserer Jugendschutz durch Digitalisierung?“

Das digitale Fernsehen als Diskussionsgegenstand

Die NÖ Landesakademie in der Neuen Herrengasse 17a in St.Pölten ist am Montag, 23. Oktober, von 14 bis 17.30 Uhr Schauplatz einer Diskussion zum Thema „Besserer Jugendschutz durch Digitalisierung?“. Veranstalter sind die Medienpädagogische Beratungs- und Kooperationsstelle an der NÖ Landesakademie in Zusammenarbeit mit der Interessenvertretung der NÖ Familien und dem Jugendreferat der NÖ Landesregierung. Anmeldungen sind bei der Interessenvertretung der NÖ Familien, Telefon 02742/ 200-6499, Fax 02742/200-6290, e-mail anna.ressl@noel.gv.at, möglich.

Als Referenten sind Michael Grimm von Premiere World Österreich, dem einzigen Programmanbieter digitalen Fernsehens im Bundesgebiet, und Dr. Ingrid Geretschlaeger von der Medienpädagogischen Beratungsstelle an der NÖ Landesakademie vorgesehen. Grimm spricht über „Jugendschutzpraxis in Deutschland und ihre Relevanz für Österreich“, Geretschlaeger über „Erweiterter Jugendmedienschutz auch in Österreich?“.

Die beiden Referate sind überaus interessant: Neue Möglichkeiten der Nutzung durch Medienkonsumenten bringen neue Ideen, aber auch mehr Verantwortung für Eltern, Pädagogen und für den Gesetzgeber. Deshalb greift man immer wieder aktuelle Themen auf. In diesem Herbst ist der Jugendschutz bei Medien vor dem Hintergrund der Digitalisierung an der Reihe. Interessierte Eltern, LehrerInnen, JugendleiterInnen und SchülerInnen wird die Möglichkeit geboten, Einblick in die digitale Fernsehwelt zu nehmen, und sich gleichzeitig auch mit dem Jugendschutz befassen.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung