13.10.2000 | 00:00

Europäischer Dorferneuerungspreis 2000 für Reinsberg

Pröll: Anliegen der ländlichen Räume Europa nähergebracht

Im Rahmen des Internationalen Dorferneuerungskongresses wurde Reinsberg mit seiner zukunftsweisend ausgebauten Burgarena und der damit nachhaltig verknüpften kulturellen und wirtschaftlichen Belebung der Region gestern in Kaiserslautern mit einem Europäischen Dorferneuerungspreis für eine ganzheitliche, nachhaltige und mottogerechte Dorf- und Regionalentwicklung von herausragender Qualität ausgezeichnet.

„Ich bin äußerst beeindruckt von dem unglaublich hohen Niveau des 6. Europäischen Dorferneuerungspreises und gratuliere der Siegergemeinde Kirchlinteln auf das herzlichste. Meine Glückwünsche gelten aber auch den erfolgreichen österreichischen sowie allen anderen Teilnehmergemeinden. Sie alle sind Sieger, weil sie ganz sicher an Motivation und Erfahrung gewonnen haben und einen wertvollen Beitrag dazu geleistet haben, die Anliegen der ländlichen Räume Europa und seiner Bevölkerung ein Stück näher zu bringen“, freute sich der Vorsitzende der Europäischen ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung, Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, und gratulierte auch den Reinsbergern zu ihren bemerkenswerten Leistungen.

Das Dorf Kirchlinteln in Niedersachsen war unter 32 Gemeinden aus elf europäischen Staaten durch eine interdisziplinär zusammengesetzte Jury von 17 hochrangigen Experten und nach intensiver Begutachtung vor Ort als Siegergemeinde des Europäischen Dorferneuerungspreises 2000 hervorgegangen.

Besondere Anerkennung fand der niederösterreichische Vertreter, die Gemeinde Reinsberg, laut Juryprotokoll für die mutige, zeitgemäße und qualitätsvolle Interpretation kultureller und architektonischer Fragen mit positivem Einfluss auf das dörfliche Selbstbewusstsein und großer Strahlkraft auf die umgebende Region.

Nähere Informationen beim Büro für Dorf- und Stadterneuerung Mostviertel unter der Telefonnummer 02762/66016, Dipl.Ing. Rudolf Karner.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung