10.10.2000 | 00:00

Psychisch Kranke nicht ausgrenzen

10. Oktober ist Tag der mentalen Gesundheit

„Eine psychische Erkrankung ist eine Krankheit wie jede körperliche auch. Psychisch Kranke dürfen daher aus der Gesellschaft nicht ausgegrenzt werden“, betonte gestern Prim. Dr. Werner Schöny, Leiter der OÖ Landes-Nervenklinik Wagner-Jauregg in Linz, anlässlich der Psychiatrietagung, die heute und morgen im St.Pöltner Veranstaltungszentrum abgehalten wird. Der heutige 10. Oktober ist traditionell der Tag der mentalen Gesundheit. Die Tagung wird von Pro mente austria abgehalten, dem Österreichischen Dachverband der Vereine und Gesellschaften für psychische und soziale Gesundheit, dessen Obmann Prim. Schöny ist. Im Rahmen der Tagung werden sich zahlreiche Experten aus dem In- und Ausland mit dieser Thematik beschäftigen. „Es geht uns vor allem darum, gegen Vorurteile und Benachteiligungen anzukämpfen. Menschen mit psychischen Erkrankungen kann heute vielfach geholfen werden, ein Drittel aller Betroffenen kann sogar ganz geheilt werden“, erklärte Schöny. Wie in allen Bereichen, habe auch in der Psychiatrie die Vorbeugung einen hohen Stellenwert.

In Niederösterreich ist vor allem der NÖGUS Soziales mit der psychischen Gesundheit befasst. So wird beispielsweise am Freitag, 20. Oktober, ab 13 Uhr im Krankenhaus in Waidhofen an der Thaya wieder ein regionaler mentaler Gesundheitstag abgehalten. Dabei werden Wege aufgezeigt, wie man sich seine seelische Gesundheit erhalten kann. Auch die Hilfsangebote, die es in Niederösterreich gibt, werden vorgestellt.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung