09.10.2000 | 00:00

Fischer-Deponie in Theresienfeld bei Wiener Neustadt

Als Zufahrt Straßenprojekt ausgearbeitet

Für die Fischer-Deponie in Theresienfeld bei Wiener Neustadt liegt jetzt eine Lösung für das Problem des Abtransportes von rund 900.000 Tonnen Ablagerungen vor. Dieses Material müsste zu geeigneten Deponien gefahren werden. Derzeit besteht jedoch eine Zufahrt zur Deponie nur durch Wohngebiet. Deshalb muss vor einem tatsächlichen Beginn der Räumung erst die notwendige Infrastruktur zum Abtransport geschaffen werden. Die Bezirkshauptmannschaft Wiener Neustadt hat deshalb mit der NÖ Straßenplanung ein Projekt ausgearbeitet: Eine für den Schwerverkehr geeignete Straße soll an das überörtliche Netz anbinden.

Beabsichtigt ist eine Straße, die schon im nächsten Jahr gebaut werden soll. Sie soll von der Fischer-Deponie ab der Eggendorfer Straße zuerst Richtung Süden und dann nach Westen zur B 17 führen. Die Straße wird außerhalb des Wohngebietes und auch abseits von Flächen liegen, die unter Naturschutz stehen. Ab der Eggendorfer Straße Richtung Süden wird die Trasse nur als Bauweg ohne öffentlichen Verkehr geführt. Nach Westen wird die Straße während der Räumung der Fischer-Deponie auch dem Verkehr offenstehen. Die Grundeigentümer und die Gemeinden sind für den Zeitraum der Räumung bereits einverstanden. Die Straße wurde so geplant, dass nach der Räumung der Fischer-Deponie ein weiterer Ausbau möglich wäre. Auch eine Nutzung als Ortsumfahrung wäre denkbar.

Auch in einem anderen Teilaspekt gehen die Vorarbeiten zur Räumung der Fischer-Deponie weiter: Ende September 2000 musste zwar die Ausschreibung zur Bestellung eines Projektmanagements zur Räumung widerrufen werden, doch bedeutet das keineswegs eine Einstellung des Vollstreckungsverfahrens. Vielmehr wird derzeit das weitere Vorgehen für eine bestmögliche Organisation dieses Großverhabens ausgearbeitet.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung