05.10.2000 | 00:00

Dobersberg, Raabs und Thaya:

Die Postämter feiern den „150er“

Auf Grund des 150-jährigen Bestandsjubiläums der Postämter Dobersberg, Raabs und Thaya im Bezirk Waidhofen an der Thaya, veranstaltet die Österreichische Post AG gemeinsam mit den Gemeinden am Samstag, 7. Oktober an allen drei Orten ein – im wahrsten Sinn des Wortes – großflächiges Fest.

Ein historischer Postbus wird bis 16 Uhr zwischen den Postämtern pendeln, die an diesem Tag als Sonderpostämter ab 9 Uhr geöffnet sind und mit ihren Sonderstempeln, eigens für diesen Anlass angefertigten Postkarten und anderen Druckerzeugnissen nicht nur Philatelisten anlocken werden.

Ein besonderes Programm wartet auf die jüngsten Besucher der Veranstaltung: An den örtlichen Volksschulen kann jedes Kind – 150 Jahre nach Erscheinen der ersten österreichischen Briefmarke – sein ganz persönliches Briefmarkenmotiv auf überdimensionierte Karten zeichnen, die dann beim Sonderpostamt (mit beigestellter Confetti-Marke) landesweit verschickt werden kann. Außerdem wird bei jedem der drei Postämter jenes Kind prämiert, das einen Brief oder eine Postkarte mit dem ältesten Datumsstempel des jeweiligen Postamts mitbringt.

In Raabs besteht zudem die Möglichkeit sein Konterfei auf eine Karte aufdrucken zu lassen. Auch erwachsene Besucher können von sich eine solche „Picture-Card“ anfertigen lassen und versenden oder zur Erinnerung gleich selbst mitnehmen. Beim Postamt Dobersberg wird die Österreichische Staatsdruckerei den Besuchern gleiches auf einem bereits vorfrankiertem Kuvert ermöglichen.

Ein Quizspiel für Kinder wird neben Fragen aus der 500-jährigen Geschichte der Post und über die Briefmarke auch solche aus den örtlichen Museen enthalten, die an diesem Tag einen Tag der offenen Tür abhalten. Die Ziehung der Preisträger erfolgt um 16.30 Uhr in Raabs.

An allen drei Orten sorgen die örtlichen Gemeinden für das leibliche Wohl der Besucher. In Dobersberg werden etwa die „Original Karlsbader Oblaten“ nach uraltem Rezept frisch zubereitet und zum ausgeschenkten Punsch gereicht. Die meisten Angebote am Jubiläumsfest sind für die Besucher kostenlos, es wird aber eine freiwillige Spende zu Gunsten des Kolping Wohnhauses für geistig und mehrfach behinderte Menschen in Waidhofen an der Thaya erbeten.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung