29.06.2007 | 18:10

Technologieoffensive Niederösterreich:

LR Gabmann mit Wirtschaftsdelegation in Kalifornien

In der Woche vom 9. bis 16. September wird eine von Eco Plus, der Geschäftsstelle für Technologie und der Außenhandelsstelle der Wirtschaftskammer in Los Angeles organisierte Wirtschaftsdelegation unter Leitung von Wirtschafts-Landesrat Ernest Gabmann den Westen der USA (Kalifornien) besuchen. Die Reise soll dazu dienen, im Rahmen der Technologieoffensive des Landes Kooperationsmöglichkeiten für niederösterreichische Firmen und Forschungseinrichtungen mit amerikanischen Partnern auszuloten und für den Wirtschaftsstandort Niederösterreich zu werben.

Insbesondere die Bereiche Biotechnologie, Venture Capital sowie Luft- und Raumfahrt sind Schwerpunktthemen während des einwöchigen Besuchs an der Westküste. Reiseziele sind Los Angeles und San Francisco (Silicon Valley), wo Unternehmensbesuche und gezielte Fachgespräche stattfinden. Vorgesehen ist auch die Unterzeichnung eines Kooperationsabkommens des Landes Niederösterreich mit dem „Department of Mechanical Engineering“ an der Universität Stanford (Palo Alto).

Ziel der Niederösterreichischen Technologieoffensive ist es, wie Landesrat Gabmann betonte, technologische Entwicklungen in der NÖ Wirtschaft massiv zu unterstützen und mittelfristig Niederösterreich als modernen europäischen Technologiestandort zu positionieren. Durch die verstärkte Einbindung moderner Klein- und Mittelbetriebe in den weltweiten Technologieentwicklungsprozess und die globalen Technologietrends soll die Konkurrenzfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Niederösterreich weiter ausgebaut werden. Betriebe der New Economy sind Wachstumsmotoren und schaffen die meisten neuen Arbeitsplätze. Eine wesentliche Aufgabe dieser neuen Initiative des Landes besteht daher auch darin, den Mangel an spezialisierten Fachkräften aufzuspüren und durch gezielte Ausbildungsmaßnahmen zu beheben, sagte Gabmann.

Für die NÖ Technologieoffensive stehen 2001 rund 40 Millionen Schilling zur Verfügung. Das Technologiebudget soll in den folgenden Jahren schrittweise erhöht werden, um mit gezielten Initiativen nachhaltige Entwicklungen am Technologiesektor finanzieren zu können.

Kalifornien gilt als die Technologieküche des nächsten Jahrtausends. Es ist der wirtschaftlich stärkste Bundesstaat der USA und trägt 15 bis 20 Prozent zum Gesamtbruttoinlandsprodukt der Vereinigten Staaten bei. Damit ist dieser US-Bundesstaat z.B. gleichauf mit Großbritannien (Nr. 7 der Welt). Ein wesentliches Merkmal Kaliforniens ist die beinahe unbegrenzte Risikobereitschaft. So sind 1999 4 Milliarden Dollar als Venture Capital neuen Unternehmen zugeflossen!

Die Exporte aus Österreich lagen im Vorjahr bei 38 Milliarden Schilling und sind ständig im Steigen begriffen. In den ersten 5 Monaten des Jahres 2000 wurde sogar eine Rekordsteigerung von 23,5 Prozent verzeichnet. Die USA zählen mittlerweile zum drittwichtigsten Handelspartner Österreichs. Das gesamte Export/Importvolumen sollte heuer erstmals die 100 Milliarden Schilling-Grenze erreichen. Die USA zählen auch bei den Direktinvestitionen zu den 5 wichtigsten Partnerländern Österreichs.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung