15.06.2000 | 00:00

Beruhigt in den Urlaub

Notruftelefon gibt Sicherheit

Die Urlaubszeit naht, man möchte sich ein paar freie Tage gönnen – doch so richtig entspannen kann man sich nicht. „Ich bin in den letzten Jahren nie in den Urlaub gefahren, ich hätte mir viel zu große Sorgen um meinen Vater zuhause gemacht“, erzählt Brigitte Z. aus Baden. „Seit er aber nun ein Notruftelefon des NÖ Hilfswerkes daheim hat, kann ich wieder beruhigt Urlaub machen. Ich weiß, dass ihm im Notfall binnen weniger Minuten geholfen wird.“

Gerade ältere Menschen sind stark gefährdet, sich bei einem unglücklichen Sturz in den eigenen vier Wänden zu verletzen. Das Notruftelefon ist in solchen Notfällen ein wahrer Schutzengel: Ein einfacher Knopfdruck auf den Funksender, der wie eine Armbanduhr oder als Kette getragen werden kann, genügt, und in der Notrufzentrale des Hilfswerkes läuten die Alarmglocken. Alle Daten des Kunden – Name, Alter oder Krankheiten – sind hier elektronisch gespeichert, so dass binnen weniger Minuten Hilfe organisiert werden kann.

2.100 Menschen in ganz Niederösterreich verlassen sich bereits auf den „Schutzengel am Handgelenk“. Rund 6.000 Mal pro Jahr wird von den Mitarbeitern der Notrufzentrale familiäre oder nachbarschaftliche Hilfe für einen älteren Menschen organisiert, etwa 400 Mal werden Arzt oder Rettung verständigt.

Die Kosten für das Notruftelefon betragen 350 Schilling monatlich, inklusive sämtlicher Kosten für Gerät, Service und Wartung. Zusätzlich wird eine einmalige Anschlussgebühr von 300 Schilling verrechnet. Das Gefühl der Sicherheit lässt sich jetzt sogar verschenken: Seit kurzem sind in der Notrufzentrale des Hilfswerkes (Telefon 01/4080810-47) Geschenkgutscheine erhältlich.

„Das Notruftelefon des NÖ Hilfswerkes bietet jetzt in der Urlaubszeit die Gewissheit, den lieben Verwandten oder Freund zuhause in sicheren Händen zu wissen“, so NÖ Hilfswerk-Präsident Dr. Ernst Strasser.

Nähere Informationen unter der kostenlosen Hilfswerk-Hotline 0800800408.

Presseinfo: Mag. Petra Eder, Telefon 02742/249-1014, Internet: http://www.hilfswerk.at oder e-mail: eder@noe.hilfswerk.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung