09.06.2000 | 00:00

NÖ Landesausstellung mit großem Rahmenprogramm

Konzerte, Hochämter, Lesungen und Ausstellungen

Eine überaus reiches Begleitprogramm gibt es im Verlauf der NÖ Landesausstellung „Die Suche nach dem verlorenen Paradies – Europäische Kultur im Spiegel der Klöster“, die derzeit (bis 15. November) im Stift Melk läuft.

Mit der Eintrittskarte zur Landesausstellung kann man an jedem Samstag und Sonntag ganztägig im Gartenpavillon Barockmusik-Aufführungen lauschen.

Vom 9. bis 12. Juni gibt es im Rahmen der Internationalen Barocktage 2000 Pfingstkonzerte, darunter zahlreiche Werke von Johann Sebastian Bach.

Geschichten über das Paradies lesen Michael Köhlmayer und Konrad Liesmann am 18. Juni.

Das Symposium „Im Mittelpunkt der Mensch“ veranstaltet am 22. Juni das NÖ Donaufestival gemeinsam mit dem Stift Melk.

Ein großes Sommerkonzert am 1. Juli steht im Zeichen des 50. Geburtstages des Konzertmeisters der Wiener Philharmoniker Rainer Küchl. Unter der Leitung von Landesrat Wolfgang Sobotka spielt das Kammerorchester Waidhofen an der Ybbs.

Weitere Festkonzerte gibt es am 8. Juli, 6., 13., 15., 20. und 27. August.

Vom 15. Juli bis 19. August wird im Rahmen des Melker Theatersommers diesmal in der Donauarena Lessings „Nathan der Weise“ gespielt, veranstaltet von der Stadtgemeinde Melk.

Vom 15. bis 17. September steht das Melker Stadtfest auf dem Programm, vom 16. bis 23. September gibt es eine Leistungsschau der Melker Wirtschaft unter dem Titel „Melker Herbst“.

Am 17. September wird im Stiftspark das „Fest im Garten Eden“ aufgeführt, am Nationalfeiertag findet eine Lesung von Josef Hader statt.

Das Programm klingt bis 17. Dezember an einigen Abenden mit der „Schöpfung“ Joseph Haydns und mit einem internationalen Adventsingen, gestaltet durch internationale Chöre aus.

Im Stadtmuseum Melk wird während der gesamten Ausstellungsdauer die begleitende Schau „Der erste Schritt aus dem Paradies“ zu sehen sein, bis 4. September wird in der Galerie der Bezirkshauptmannschaft Melk eine Fotoausstellung von Gregor Semrad präsentiert.

Das detaillierte Begleitprogramm liegt bei der Ausstellungskassa auf und kann auch unter 02752/555 angefordert werden.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung