07.06.2000 | 00:00

Kinderbetreuung ist auch Männersache

Schon acht Tagesväter beim NÖ Hilfswerk

„Heute passt der Papa einmal auf die Kleinen auf“: Kinderbetreuung ist auch heutzutage noch zu einem Großteil Frauensache. Doch die Tagesväter des NÖ Hilfswerkes machen es vor, dass sich sehr wohl auch Männer zur professionellen Kinderbetreuung eignen. „Der Vatertag am nächsten Sonntag ist wieder eine gute Gelegenheit, auch diesen ,Papis‘ Dankeschön zu sagen“, meint Hilfswerk-Präsident Dr. Ernst Strasser.

„Ich kann diesen Beruf nur jedem Mann empfehlen, wenn er zuhause bei den Kindern bleiben und seine Frau arbeiten gehen will“, so Harald M., seit Jahren begeisterter Tagesvater beim NÖ Hilfswerk. „Es ist eine sehr interessante und herausfordernde Tätigkeit, die viel Einfühlungsvermögen und Fachwissen erfordert.“ Für Väter in Karenz bzw. solche, die ihre Tagesfreizeit gerne mit Kindern verbringen, ist die Beschäftigung als Tagesvater ideal: So ermöglicht man berufstätigen Familien, ihre Kinder in guten Händen zu wissen.

Das Kinder- und Familienfreundliche an der Betreuung durch Tagesmütter oder Tagesväter ist die private, familiäre Atmosphäre. Der geregelte Alltag in der Familie, liebgewonnene Spielkameraden sowie die Vertrautheit zwischen der(m) Tagesmutter/vater als konstante Betreuungsperson und ihrem Schützling sind ungeheuer wichtig für die Entwicklung der Kinder. Gerade für Kinder, die ohne Vater aufwachsen, kann der „Tagespapa“ zu einer sehr wichtigen männlichen Bezugsperson werden. Die flexible Gestaltung der Betreuungszeiten eröffnet den Beteiligten zusätzlich Möglichkeiten, wie sie andere Formen der Betreuung kaum bieten können.

Noch ist die Kinderbetreuung im NÖ Hilfswerk eine Frauendomäne: Rund 1.400 NiederösterreicherInnen haben diese Tätigkeit schätzen und lieben gelernt, acht von ihnen sind Männer. Doch diese üben ihren Beruf mit ganzem Herzen und viel Begeisterung aus. Neue Tagesmütter und Tagesväter sind jederzeit willkommen: „Diese Form der Kinderbetreuung ist einfach ein Beruf mit Zukunft“, so Dr. Strasser. „Und da wir viel mehr Anfragen von Eltern erhalten, als wir Betreuung anbieten können, suchen wir laufend neue Tagesmuttis und -vatis.“

Informationen: Mag. Petra Eder, e-mail: eder@noe.hilfswerk.at, Telefon 02742/249-1014 oder per Internet http://www.hilfswerk.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung