06.06.2000 | 00:00

Univ.Prof. Dr. Rupert Feuchtmüller feiert Achtziger

NÖ-Fonds lädt zu großer Feier ins Erzbischöfliche Palais

Auf seine zweite Karriere als Direktor des Dom- und Diözesanmuseums in Wien weist der Schauplatz der Geburtstagsfeier für Univ.Prof. Dr. Rupert Feuchtmüller hin. Am 21. Juni veranstalten der NÖ-Fonds und die Kulturzeitschrift „morgen – NÖ Kulturberichte“ in Anwesenheit der Kardinäle Erzbischof Dr. Christoph Schönborn und Dr. Franz König eine Feier, in deren Rahmen auch eine Festschrift für den Jubilar präsentiert wird.

Dr. Feuchtmüller wurde am 5. August 1920 in Moosbrunn in Niederösterreich geboren. Er studierte Germanistik und Kunstgeschichte in Wien und war zunächst als Kunsthistoriker bei der Kulturabteilung des Amtes der NÖ Landesregierung tätig. Von 1946 bis 1976 betreute er als Sachbearbeiter die alte Kunst und baute die Sammlung des NÖ Landesmuseums auf. Nach seinem Abschied aus dem Landesdienst wurde er Direktor des Erzbischöflichen Dom- und Diözesanmuseums in Wien. 1959 habilitierte sich Feuchtmüller an der Grazer Universität im Fach Kunstgeschichte und hielt sowohl in Graz als auch in Wien Vorlesungen. 1960 begann er mit der Gestaltung großer kunsthistorischer Landesausstellungen, die eine große volksbildnerische Wirkung erzielten. Er verfasste zahlreiche kunsthistorische Werke. Aus seiner Feder stammen unter anderem Publikationen über Gauermann, Waldmüller, den „Kremser“ Schmidt, Sergius Pauser, über den Schnitzaltar in Mauer bei Melk und über die „Steinerne Bibel“ in Schöngrabern und zuletzt über den Wiener Stephansdom. Feuchtmüller wurde vielfach ausgezeichnet. Er erhielt das Österreichische Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst ebenso wie Verdienstmedaillen der Bundesländer Niederösterreich, Wien, Salzburg und Oberösterreich. Heute lebt Univ.Prof. Dr. Feuchtmüller als Kunsthistoriker und Kulturpublizist in Wien.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung