26.05.2000 | 00:00

„Grünes Licht für Bioenergie“ in Horn

LH Pröll: Chancen für kommende Generationen nützen!

Die Art und Weise der Energiepolitik beeinflusse ganz wesentlich die wirtschaftliche Entwicklung des ländlichen Raumes. Umso mehr sei es ein Gebot der Stunde, die Nachhaltigkeit der energiepolitischen Entscheidungen zu forcieren und sich mit diesem Thema noch intensiver als bisher auseinander zu setzen, betonte heute der Präsident des Club Niederösterreich, Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, bei der Eröffnung einer Veranstaltung im Rahmen der 20-Jahr-Feier des Club Niederösterreich zum Thema „Grünes Licht für Bioenergie. Innovative Energie- und Klimapolitik“ in Horn. Neben der Anerkennung dieser Thematik als nationales Anliegen sei vor allem die Ökologisierung der Steuerreform die wichtigste Voraussetzung, alternativen Energieformen zum Durchbruch zu verhelfen, so Pröll. Im Interesse kommender Generationen muss diese Chance erkannt und auch genützt werden.

Anlass für die heutige Diskussionsveranstaltung ist das 20-Jahr-Jubiläum des Club Niederösterreich, der in dieser Zeit nicht nur mit seiner Prominenten-Mannschaft in 180 Benefiz-Fußballspielen 9,3 Millionen Schilling für in Not Geratene eingespielt, sondern auch mit einer Vielzahl von Aktivitäten zum geistigen Fortschritt im Land beigetragen hat. So hat der Club als Plattform für Information und Dialog von Stadt und Dorf und über die Landesgrenzen hinaus 158 Informations- und Diskussionsveranstaltungen, 10 Aktionsprojekte und 108 Publikationen im Rahmen der Schriftenreihe durchgeführt. Dazu gab es auch Kulturevents und Kulturinitiativen und vieles andere mehr. Eine weitere Jubiläumsveranstaltung findet morgen im Grunerhof in Leobendorf, Bezirk Korneuburg, statt.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung