26.05.2000 | 00:00

Zur Rettung der Mariazellerbahn:

LH Pröll: „Für gemeinsame Kraftanstrengung“

Für die Rettung der Mariazellerbahn durch eine gemeinsame Kraftanstrengung der Länder Niederösterreich und Steiermark, des Bundes, der Gemeinden und Privater sprach sich heute Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll aus: „Die Mariazellerbahn ist ein technisches und touristisches Juwel, das keineswegs geopfert werden darf. Dabei sind alle gefordert!“ Es gebe bereits intensive Verhandlungen mit dem Bund, den ÖBB und privaten Interessenten, die auf Hochtouren laufen, damit die Mariazeller Bahn weiterfährt, so der Landeshauptmann.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung