22.05.2000 | 00:00

Plus der SPÖ-Gewerkschafter, Verluste bei NÖAAB und FPÖ

AKNÖ-Wahl: Wahlbeteiligung sehr zufriedenstellend

Das vorläufige Ergebnis der Arbeiterkammerwahl in Niederösterreich, die zwischen 2. und 19. Mai lief, lautete: 381.435 ArbeitnehmerInnen waren aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. 192.611 Stimmen wurden abgegeben. Gültig waren 188.043 Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 50,49 Prozent, mit fast 17 Prozent (!) mehr als 1994 wirklich zufriedenstellend.

Die Ergebnisse:

Sozialdemokratische GewerkschafterInnen: 64,35 Prozent, 73 Mandate, um 7,98 Prozent oder neun Mandate mehr als 1994

NÖ Arbeiter- und Angestelltenbund – Fraktion Christlicher Gewerkschafter: 23,39 Prozent, 26 Mandate, um 5,57 Prozent oder um 8 Mandate weniger als 1994

Freiheitliche Arbeitnehmer/FPÖ (FA-NÖ): 7,33 Prozent, 8 Mandate, um 3,05 Prozent oder 3 Mandate weniger als 1994

Alternative und Grüne GewerkschafterInnen/Unabhängige GewerkschafterInnen (AUGE/UG): 2,84 Prozent, 3 Mandate (1994 nicht kandidiert)

Gewerkschaftlicher Linksblock (GLB): 0,48 Prozent, keine Mandate

Bündnis Mosaik Niederösterreich (BMNÖ): 0,8 Prozent, keine Mandate

Multikulturelle Aktion der Zukunft (M.A.Z.): 0,77 Prozent, keine Mandate


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung