29.06.2007 | 18:10

Militärkommando NÖ feierte 45 Jahre Staatsvertrag

Pröll: „Nach harter Arbeit auf dem Weg zur Spitzenregion“

„Mit der Verkündung des Staatsvertrages am 15. Mai und nach Abzug der alliierten Besatzungstruppen begann für Niederösterreich eine neue Epoche. Mit harter Arbeit, Mut, Konsequenz und Zukunftsglauben wurde in den folgenden Jahrzehnten die schlechte Startposition Niederösterreichs gegenüber den anderen Bundesländern mehr als wettgemacht. Durch den Fleiß der Bevölkerung sind wir sogar auf dem Weg zu einer europäischen Spitzenregion!“ Dies stellte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll gestern im Rahmen einer militärischen Feier fest, zu der der Militärkommandant von Niederösterreich, Divisionär Johann Culik, in die Hesser-Kaserne in St.Pölten geladen hatte. Die politischen, geistlichen und militärischen Spitzen des Landes waren der Einladung gefolgt und gedachten in einem würdigen Rahmen des historischen Tages vor 45 Jahren.

Pröll hob weiters hervor, dass die Feier dieses Jubiläums die Menschen wachrütteln solle, damit sie nicht der gefährlichen Tendenz erliegen, Erarbeitetes für selbstverständlich zu halten und egoistisch zu sein. 45 Jahre Staatsvertrag bedeute auch den 45jährigen Bestand des Österreichischen Bundesheeres, das besonders in Niederösterreich einen enormen, unverzichtbaren Einsatz geleistet habe. Ungarn- und Tschechenkrise, internationale Einsätze und vor allem Assistenzeinsätze nach Katastrophen wurden bravourös gemeistert. „Auf das Bundesheer war stets Verlass. Es möge seinen Erfolgsweg im Interesse der Heimat fortsetzen“, schloss der Landeshauptmann.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung