30.05.2016 | 14:20

Theater, Tanz, Kabarett, Lesungen, Buchpräsentationen und mehr

Von Hildegard von Bingen in Wiener Neustadt bis „Brassed Off" in Mödling

Unter dem Titel „Der Klang des lebendigen Lichts. Leben und Wirken der Hildegard von Bingen" gestalten Antonia Braditsch, Pater Walter Ludwig und Pater Gereon Gschwandtner am Mittwoch, 1. Juni, ab 19 Uhr in der Neuklosterkirche in Wiener Neustadt eine szenische Lesung mit Gesang. Nähere Informationen und Karten unter 0676/751 61 88 und 02622/231 02.

Ebenfalls am Mittwoch, 1. Juni, wird ab 19.30 Uhr im Brandlhof in Radlbrunn die von Wolfgang Kühn in der Literaturedition Niederösterreich herausgegebene Anthologie „Mein Weinviertel" vorgestellt, die 22 Perspektiven von „Hergezogenen", „Weggezogenen" und „Dagebliebenen" umfasst. Die Beiträge stammen von Herbert Eigner, Harald Friedl, Constantin Göttfert, Haimo L. Handl, Silke Hassler, Regina Hilber, Gerhard Jaschke, Alfred Komarek, Beatrix Kramlovsky, Wolfgang Kühn, Barbara Neuwirth, Milan Ráček, Eva Rossmann, Gerhard Ruiss, Elisabeth Schöffl-Pöll, Christopher Staininger, Michael Stavaric, Marion Steinfellner, Ilse Tielsch, Sylvia Treudl, Peter Turrini und Andreas Unterweger; es lesen Gerhard Ruiss, Ilse Tielsch, Elisabeth Schöffl-Pöll und Milan Ráček. Nähere Informationen bei der Volkskultur NÖ unter 0664/820 85 95, Eva Zeindl, und www.volkskulturnoe.at/brandlhof bzw. bei der Literaturedition Niederösterreich unter 02742/9005-15538, e-mail noe-literaturedition@noel.gv.at und http://www.literaturedition-noe.at/.

Am Mittwoch, 1. Juni, lädt auch das Cinema Paradiso St. Pölten ab 20.15 Uhr bei freiem Eintritt zu einer „Hauptstadtlesung" anlässlich der Jubiläen 30 Jahre Landeshauptstadt, 30 Jahre Zeitschrift „etcetera" der Literarischen Gesellschaft St. Pölten und 50. Ausgabe der „Bildträger". Am Donnerstag, 9. Juni, folgt ab 20 Uhr eine Lesung vom Ilija Trojanow aus seinem Buch „Meine Olympiade". Nähere Informationen bzw. Karten beim Cinema Paradiso St. Pölten unter 02742/214 00 und www.cinema-paradiso.at/st-poelten.

Das Lastkrafttheater mit seiner diesjährigen Produktion „Es war die Lerche" von Ephraim Kishon (Regie: Nicole Fendesack) macht als nächstes am Mittwoch, 1. Juni, ab 19 Uhr am Raiffeisenplatz in Sierndorf, am Donnerstag, 2. Juni, ab 19 Uhr vor dem Volksheim Herzogenburg, am Freitag, 3. Juni, ab 19 Uhr am Bauhof Krummnussbaum, am Samstag, 4. Juni, ab 19.30 Uhr am Stadtplatz von Gmünd und am Sonntag, 5. Juni, ab 15 Uhr im Karikaturengarten in Brunn am Wald Station. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen unter 0699/11 12 75 43, Max Mayerhofer, e-mail info@lastkrafttheater.com und http://www.lastkrafttheater.com/.

Im Rahmen des Badener „SommerGartenTags" liest Barbara Frischmuth am Donnerstag, 2. Juni, ab 19.30 Uhr im Theater am Steg in Baden aus ihrem Buch „Der unwiderstehliche Garten". Nähere Informationen und Karten unter 02252/484 03 und www.lions.at/baden-st-helena.

Das Festspielhaus St. Pölten veranstaltet am Donnerstag, 2. Juni, ab 18 Uhr unter dem Titel „Yes.We.Share" einen gemeinsamen Abschlussabend der Festspielhaus-Communities Atelier für Alle, Chor 50 plus, Tanz 60 plus und Kinderchor St. Pölten. Am Freitag, 10. Juni, führen dann Regisseur Alain Platel, Theatermacher Frank Van Laecke und Komponist Steven Prengels zum Saisonfinale unter dem Titel „En avant, marche!" Schauspieler des Genter Stadttheaters und die Stadtkapelle Tulln zu einer Musiktheater-Performance zusammen; Beginn ist um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-600, e-mail karten@festspielhaus.at und http://www.festspielhaus.at/.

Die Reihe „Literatur & Wandern" des Literaturhauses NÖ führt als nächstes auf den Jauerling: Am Freitag, 3. Juni, wird um 16 Uhr beim Naturparkhaus-Gasthaus zu einer 90-minütigen Rundwanderung um das Gipfelplateau gestartet. Im Anschluss lesen ab 18 Uhr im Naturparkhaus-Gasthaus am Jauerling Sofia Andruchowytsch und Hans Platzgumer. Nähere Informationen und Karten unter 02732/728 84 und http://www.literaturhausnö.at/.

Dort, wo die österreichische Friedensnobelpreisträgerin Bertha von Suttner einst gelebt und selbst Theaterstücke aufgeführt hat, im Schloss Harmannsdorf in Burgschleinitz-Kühnring, präsentiert das Portraittheater ab Freitag, 3. Juni, das Stück „Peace Please! Ein Bertha von Suttner Journal" (Regie: Brigitte Pointner). Die Premiere beginnt ebenso wie die Folgevorstellungen am 4., 9., 10. und 11. Juni jeweils um 20 Uhr. Karten unter http://www.oeticket.at/; nähere Informationen beim Portraittheater unter 0699/19 58 08 74 und 0660/467 31 77, e-mail office@portraittheater.net und http://www.portraittheater.net/ bzw. http://www.berthavonsuttner.at/.

Ebenfalls am Freitag, 3. Juni, feiert bei den Sommerspielen Schloss Sitzenberg Ödön von Horvàths Komödie „Zur schönen Aussicht" in einer Inszenierung von Reinhard Hauser Premiere; Beginn ist um 19 Uhr. Gespielt wird das den ökonomischen und gesellschaftlichen Stillstand der 1920er-Jahre humoristisch reflektierende Stück bis 26. Juni, jeweils Freitag und Samstag ab 19.30 Uhr, Sonntag ab 17.30 Uhr sowie zusätzlich am Donnerstag, 23. Juni, ab 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 0664/949 08 03 und http://www.sommerspiele-sitzenberg.at/.

Am Samstag, 4. Juni, lädt Kunst im öffentlichen Raum Niederösterreich ab 20 Uhr zu einer Buchpräsentation samt Podiumsdiskussion in das Schloss Rossatz: Mit Beiträgen von Robert Streibel, Martin Krenn, Gregor Kremser und Cornelia Offergeld wird dabei die Geschichte hinter dem Mahnmal Friedenskreuz St. Lorenz inklusive neuen Forschungsergebnissen zur Partisanenbekämpfung im Zweiten Weltkrieg beleuchtet. Bereits um 17.30 Uhr startet eine Wanderung von der Fährstation St. Lorenz zum Mahnmal. Nähere Informationen beim Amt der NÖ Landesregierung / Abteilung Kunst und Kultur unter 02742/9005-13245, Matthäus Maier, e-mail matthaeus.maier@noel.gv.at bzw. publicart@noel.gv.at und http://www.publicart.at/.

Am Samstag, 4. Juni, werden auch Mogli, Bagheera, Balu & Co. die Bühne Baden erobern, wenn ab 15 Uhr eine Ballettfassung von Rudyard Kiplings „Das Dschungelbuch" zu sehen sein wird (Choreografie: Michael Kropf, Musik: Jan Jirásek, musikalische Leitung: Franz Josef Breznik); es tanzen das Ballett der Bühne Baden und Mitglieder des Europaballetts St. Pölten. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Baden unter 02252/225 22, e-mail ticket@buehnebaden.at und http://www.buehnebaden.at/.

Michael Heltau gastiert am Samstag, 4. Juni, in der Stadtpfarrkirche Eggenburg und führt das Publikum ab 18 Uhr unter dem Titel „Wahrhaftig" von den Psalmen des Alten Testamentes bis zu Franz Schubert und den Zauberpossen Johann Nestroys. Begleitet wird der Schauspieler bei diesem 6. „Eggenburger Orgelwort" vom Tullner Organisten Johannes Zeinler mit Musik von Johann Sebastian Bach und Johann Caspar von Kerll. Nähere Informationen und Karten bei der Tourismus-Info Eggenburg unter 02984/3400 und http://www.orgelwort.at/.

Am Samstag, 4. Juni, lädt auch die Musikschule Bad Vöslau zu einer Aufführung von „Die kleine Raupe Nimmersatt" in das Schloss Gainfarn. Beginn ist um 11 Uhr; nähere Informationen bei der Bürgerservicestelle / Tourist Info Bad Vöslau unter 02252/761 61-45, e-mail stadtgemeinde@badvoeslau.at und http://www.badvoeslau.at/.

Für Kinder gedacht ist auch die Reihe „Mimis Sonntag" in Mistelbach, in deren Rahmen am Sonntag, 5. Juni, ab 15 Uhr im MAMUZ Museum Mistelbach „Unter dem Rock" mit Handpuppen des Dachtheaters Cordula Nossek auf dem Programm steht. Nähere Informationen und Karten unter 02572/2515-4300 und http://www.puppentheatertage.at/.

„Karge Kindheiten, Kaiabis und Karrieren" nennt sich ein Buch über niederösterreichische Aufstiegsgeschichten, das am Dienstag, 7. Juni, ab 17 Uhr in der NÖ Landesbibliothek in St. Pölten vorgestellt wird. Das vom NÖ Landesarchiv und dem NÖ Institut für Landeskunde herausgegebene Buch umfasst die Lebensgeschichten von 21 außergewöhnlichen Persönlichkeiten aus Niederösterreich. Fünf von ihnen, Burkhard Ellegast, Anna-Maria Figdor, Ernst Höger, Bijan Khadem-Missagh und Anton Rohrmoser, wird Landesrat Mag. Karl Wilfing an diesem Abend auch persönlich als Gäste begrüßen. Nähere Informationen bei der NÖ Landesbibliothek unter 02742/9005-12835, e-mail post.k2veranstaltungen@noel.gv.at und http://www.aufhebenswert.at/.

„Echt krank!" wird es von Dienstag, 7., bis Freitag, 10. Juni, im Theater Forum Schwechat, wenn Norbert Peter und Ronny Tekal jeweils ab 20 Uhr ihre gleichnamige kabarettistische „Show zum Körper" auf die Bühne bringen. Nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und http://www.forumschwechat.com/.

Am Mittwoch, 8. Juni, diskutieren im Rahmen der „Kremser Kamingespräche" ab 18 Uhr im Haus der Regionen in Krems/Stein die Ethnologin Univ.Prof. Dr. Brigitta Schmidt-Lauber und der Biologe Univ.Prof. Dr. Bernd Lötsch über den „Mythos Natur". Der Eintritt ist frei; nähere Informationen und Anmeldungen beim Haus der Regionen unter 02732/850 15-23, e-mail ticket@volkskultureuropa.org und http://www.volkskultureuropa.org/.

„Schon wieder diese Werbung!" heißt es am Mittwoch, 8., und Donnerstag, 9. Juni, jeweils ab 18 Uhr im TAM, dem Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, wo die Kindertheaterwerkstatt unter der Leitung von Christine Eisner die Fernsehwerbung aufs Korn nimmt (Eintritt: freie Spende, Platzreservierung erforderlich). Am Samstag, 11. Juni, folgt ab 20 Uhr die Premiere von „Toll trieben es die alten Götter", einer von Mitgliedern der dramatischen Schreibwerkstatt im TAM geschriebenen Komödie über die irdischen Probleme der griechischen Götter. Folgetermine: 12. und 19. Juni jeweils ab 18 Uhr bzw. 18. Juni ab 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten bzw. Reservierungen beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und http://www.tam.at/.

Die NÖ Schauspielakademie Waidhofen an der Ybbs präsentiert am Donnerstag, 9. Juni, ab 17 Uhr im Plenkersaal in Waidhofen an der Ybbs das Theaterstück „Missing Lucy oder Ausgeträumt" (Leitung: Christina Meister). Nähere Informationen bei der NÖ Kreativakademie unter 02742/9005-16841, e-mail office@noe-kreativakademie.at und http://www.noe-kreativakademie.at/.

Mörderischen Hunger können die Gäste am Freitag, 10. Juni, nach Schloss Hof mitbringen: Beim „Krimitheater mit Dinner" lernen die Hobbydetektive zunächst ab 18 Uhr versteckte Winkel, dunkle Gewölbe und prächtige Säle von Schloss Hof kennen, ehe im Anschluss ein viergängiges Menü nach Rezepten des Hofes aus Franz Josephs Zeiten wartet. Nähere Informationen und Karten auf Schloss Hof unter 02285/200 00-0, e-mail office@schlosshof.at und http://www.schlosshof.at/.

In der Bühne im Hof in St. Pölten platzieren sich am Freitag, 10., und Samstag, 11. Juni, jeweils „6 Österreicher unter den ersten 5"; auf die Bühne gebracht wird Dirk Stermanns Roman von Nikolaus Habjans Puppenspiel. Am Sonntag, 12. Juni, schlüpft dann Nikolaus Habjan mithilfe seiner Puppen in verschiedenste Rollen, die alle zusammen „Der Herr Karl" sind. Beginn ist jeweils um 18 Uhr; nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und http://www.bih.at/.

Schließlich feiert am Samstag, 11. Juni, ab 19.30 Uhr am Stadttheater Mödling „Brassed Off - Es hat sich ausgeblasen" von Paul Allen nach einem Film von Mark Herman Premiere. Zu sehen ist das Projekt des Stadttheaters in Kooperation mit der Blasmusik Mödling bis 25. Juni, jeweils Donnerstag bis Samstag ab 19.30 Uhr sowie am Dienstag, 21. Juni, ab 19.30 Uhr bzw. am Sonntag, 19. Juni, ab 17 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Mödling unter 02236/429 99, e-mail tzf@gmx.net, http://www.stadttheatermoedling.at/ und http://www.theaterzumfuerchten.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung