19.05.2016 | 00:52

KSR Group baut aus: Startschuss für neue Betriebsstätte im Wirtschaftspark Krems-Gedersdorf

LR Bohuslav: „Basis für erfolgreiche Expansion dieses niederösterreichischen Familienunternehmens"

Die niederösterreichische KSR Group ist eines der führenden Unternehmen beim Import und Vertrieb von Zweirädern, Quads und ATVs sowie leichten Elektrofahrzeugen in Zentraleuropa. Da am bisherigen Firmensitz in Krems die Kapazitätsgrenzen erreicht sind, hat sich das Unternehmen entschlossen, im Wirtschaftspark Krems-Gedersdorf eine neue Betriebsstätte zu errichten. Wirtschafts-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav: „Mit dem neuen Standort wird die Basis für eine weitere, erfolgreiche Expansion dieses niederösterreichischen Familienunternehmens gelegt. Es freut mich ganz besonders, dass die KSR Group dem Wirtschaftsstandort Niederösterreich weiterhin die Treue hält."

Die Produktpalette der KSR Group reicht von Motorrollern und Motorrädern über Quads und ATVs bis hin zu Elektrofahrrädern, Segway Personal Transportern und anderen leichten Elektrofahrzeugen. Mit mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in ganz Europa sowie fünf Partnerbüros in Asien zählt die KSR Group zu den führenden Unternehmen in ihren Segmenten. Die Produkte der KSR Group werden in über 30 Ländern der Erde vertrieben. „Mit dem Bau der neuen Firmenzentrale investiert die KSR Group nicht nur in die eigene Zukunft, sondern schafft auch neue Arbeitsplätze in der Region. Mittelfristig soll die Anzahl der Beschäftigten am Standort Krems von 54 auf 66 steigen", freut sich Bohuslav.

In den kommenden Monaten werden auf dem rund 12.500 Quadratmeter großen Areal Lagerhallen, Werkstätten, Büroräume und ein Showroom entstehen. Michael Kirschenhofer, Geschäftsführer der KSR Group: „Unser Kundenkreis umfasst neben einigen Großhändlern mittlerweile über 1.500 Fachhändler in ganz Europa. Da dieser Bereich in den nächsten Jahren stark ausgebaut werden soll, ist es uns wichtig, auch räumlich dafür bestens gerüstet zu sein."

Auf dem Weg zur neuen Firmenzentrale im interkommunalen Wirtschaftspark Krems-Gedersdorf wurde und wird die KSR Group von ecoplus, der Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich, begleitet. ecoplus-Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki: „Unser Investorenservice steht Betrieben, die sich in Niederösterreich ansiedeln wollen ebenso zur Seite, wie Unternehmen, die eine Erweiterung  ihrer Firmengebäude planen, wie es die KSR Group tut. Wenn das Projekt dann auch noch in einem interkommunalen Wirtschaftspark realisiert wird, den ecoplus in den Anfängen ebenfalls unterstützt hat, freut mich diese Neuansiedlung in doppelter Hinsicht. Ich wünsche allen Beteiligten eine erfolgreiche und unfallfreie Bauphase."

Errichtet wird das neue Betriebsgebäude vom Industriebauspezialisten Goldbeck Rhomberg als Totalunternehmer. „Mit der Bündelung sämtlicher Bau- und Planungsleistungen in einer Hand haben die Verantwortlichen bei KSR lediglich einen Ansprechpartner, der ihnen noch dazu Termin- und Kostensicherheit  sowie einen hohen Qualitätsstandard garantiert", so DI Matthias Prichzi, Niederlassungsleiter von Goldbeck Rhomberg in Wien.

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Christoph Fuchs, Telefon 02742/9005-12322, e-mail c.fuchs@noel.gv.at, ecoplus, Mag. Andreas Csar, Telefon 02742/9000-19616, e-mail a.csar@ecoplus.at, KSR Group, Stephan Schmatz, Telefon 02732/74747-792, e-mail stephan.schmatz@ksr-group.com.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung