03.05.2016 | 11:51

Musikfest Schloss Weinzierl ab 5. Mai

Kammermusik von der Wiener Klassik bis zur Gegenwart

Kammermusik von der Wiener Klassik bis zur Gegenwart mit besonderem Augenmerk auf Joseph Haydn und Johannes Brahms widmet sich das Musikfest Schloss Weinzierl von Donnerstag, 5., bis Sonntag, 8. Mai. Christopher Hinterhuber, Amiram Ganz und Christoph Stradner, als Altenberg Trio Wien die künstlerischen Leiter des Musikfests, haben dafür auch heuer wieder prominente Musiker aus aller Welt eingeladen, um im Festsaal, im Arkadenhof, in der Kapelle und im Garten des Schlosses zu musizieren und den Ort im Geiste seines berühmtesten Gastes, Joseph Haydn, mit Musik zu erfüllen.

Den festlichen Auftakt markiert am Donnerstag, 5. Mai, ab 10 Uhr ein Gottesdienst in der Pfarrkirche Wieselburg mit der Missa brevis in d-moll KV 65 von Wolfgang Amadeus Mozart, aufgeführt von Vokalsolisten und der Chorgemeinschaft Steinakirchen-Wieselburg unter der Leitung von Albert Neumayr. Ebenfalls noch am Eröffnungstag geht ab 19 Uhr im Schloss Weinzierl das Kammerkonzert „Alla Zingarese" mit Werken von Joseph Haydn, Maurice Ravel und Johannes Brahms über die Bühne.

Am Freitag, 6. Mai, gibt es zwei weitere Kammerkonzerte: ab 11 Uhr in der Kapelle mit Musik von Wolfgang Amadeus Mozart, Niccolò Paganini, Salvatore Sciarrino, Hans Gal, Joseph Haydn und Johannes Brahms unter dem Motto „Uno, due, tre, quattro" bzw. ab 19 Uhr im Schloss mit Werken von Albert Dietrich, Robert Schumann, Johannes Brahms, Franz Schubert, Johann Nepomuk Hummel und Johann Sebastian Bach unter dem Titel  „Frei, aber einsam". Am Samstag, 7. Mai, starten zunächst um 16, 17 und 18 Uhr Promenadenkonzerte mit musikalischen und kulinarischen Genüssen im Garten, in der Kapelle und im Schloss, bevor eine „Serenade" ab 19 Uhr im Schloss Kompositionen von Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven, Johannes Brahms, Max Reger und Pjotr Iljitsch Tschaikowski zu Gehör bringt.

Beim Finale am Sonntag, 8. Mai, geht es zuerst bei einer „Matinée für kleine und große Zuhörer" ab 11 Uhr im Schloss in „Altenbergs Zoo" und zu Alan Ridout, Camille Saint-Saëns und Igor Strawinsky, ehe das Abschlusskonzert ab 16 Uhr im Schloss unter dem Titel „Brahms und ein Pasticcio" Musik von Johannes Brahms, Ludwig van Beethoven, David Popper, Camille Saint-Saëns, Siegfried Karg-Elert, Richard Strauss und Johann Strauß vereint.

Zu den Künstlern des diesjährigen Musikfests zählen u. a. der russische Geiger Ilya Gringolts und sein Quartett, der aus den USA kommende Hornist Eric Kushner, die junge deutsche Bratschistin Simone Jandl, der Flötist Karl-Heinrich Schütz, der Klarinettist Reinhard Wieser sowie der Kontrabassist Benedict Ziervogel. Ein Wiedersehen und Wiederhören gibt es mit der aus Südkorea stammenden Oboistin Heri Choi und dem französischen Cellisten Maxime Ganz. Als Sprecher und Moderator konnte wieder der Schauspieler und Autor Stefan Fleming gewonnen werden.

Nähere Informationen, das detaillierte Programm und Karten unter 07416/524 37-127, e-mail office@musikfest-weinzierl.at und http://www.musikfest-weinzierl.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung