24.11.2015 | 11:12

NÖ Fundtierhomepage präsentiert

Androsch: Jährlich werden rund 2.400 Fundtiere in NÖ Tierheimen abgegeben

Jedes Jahr wird eine Vielzahl an Tieren vermisst. Das Land Niederösterreich entwickelte nun in Kooperation mit den NÖ Tierheimen einen Internetauftritt, der künftig die Suche nach den verloren gegangenen Tieren unterstützt. Landesrat Ing. Maurice Androsch und Andrea Specht, Präsidentin des NÖ Tierschutzverbandes, präsentierten heute, Dienstag, die neue NÖ Fundtierhomepage bei einem Pressegespräch in St. Pölten. 

„Jenen Menschen, die ihr Haustier suchen, wird dadurch die Möglichkeit gegeben, ihren Liebling leichter zu finden. In etwa gehen jedes Jahr 800 Hunde, 1.300 Katzen sowie 300 sonstige kleinere Haustiere verloren", sagte der Landesrat. „Diesem Problem muss man sich widmen, weil der Tierschutz uns einen besonderen Auftrag erteilt. Wir haben die Verpflichtung, das Leben, die Gesundheit und die artgerechte Haltung von Tieren zu schützen und zu fördern", so Androsch. Dazu gehöre es auch, die Verbindung wieder herzustellen, wenn Hunde bzw. Katzen ihren Besitzer verloren haben, meinte der Landesrat. „Derzeit schaffen wir eine Quote von 30 Prozent bei den Fundtieren, die an den Besitzer zurückvermittelt werden", führte Androsch weiter aus.

In Hinkunft werden die abgegebenen Fundtiere mit Foto und wesentlichen Informationen, wie typischen Merkmalen des Tieres, Fundort, Umstände des Fundes etc., von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der NÖ Tierheime in der Fundtierhomepage erfasst. Unter der Adresse http://www.tiersuche.noe.gv.at/ kann dann überall und jederzeit die Suche nach dem entlaufenen Tier gestartet werden. „Für jene Tierhalter, die auf der Suche nach ihrem entlaufenen Haustier sind, bietet diese zentrale Plattform einen übersichtlichen Rahmen für die Suche. Bei ausgesetzten Tieren steigt die Chance, durch die Veröffentlichung auf der Homepage die Herkunft des Tieres zu eruieren und den ehemaligen Tierhalter zur Verantwortung zu ziehen", erklärte Andrea Specht, Präsidentin des NÖ Tierschutzverbandes. „In den niederösterreichischen Tierheimen werden jährlich rund 4.000 Tiere von 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie rund 50 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern versorgt", so Specht.

Zuletzt wurde der jährliche Zuschuss des Landes Niederösterreich für die Tierheime um fast 100 Prozent auf rund 1,3 Millionen Euro aufgestockt. Bis zu zwei Drittel der jährlichen finanziellen Aufwendungen bringen die Tierheime selbst auf.   

Nähere Informationen: Büro LR Androsch, Mag. Anton Heinzl, Telefon 02742/9005-12576, e-mail anton.heinzl@noel.gv.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung