16.11.2015 | 14:03

Theater, Kabarett, Buchpräsentationen, Lesungen und mehr

Von der Kafka-Lektüre bis zum kaiserlichen Frauenstift Tulln

Am Mittwoch, 18. November, präsentieren, lesen und kommentieren österreichische Autoren, Künstler und Wissenschafter ab 19 Uhr im Essl Museum in Klosterneuburg unter dem Titel „Kafka-Lektüren" jeweils eine selbstgewählte kurze Passage aus dem Werk Franz Kafkas und sprechen über dessen Bedeutung für ihre eigene Arbeit. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Essl Museum unter 02243/370 50-150, e-mail office@sammlung-essl.at und http://www.sammlung-essl.at/.

Am Mittwoch, 18. November, lädt auch die Stadtbücherei und Mediathek Krems anlässlich des 100. Geburtstages der Kärntner Lyrikerin Christine Lavant ab 19 Uhr zu einem „Christine-Lavant-Abend", bei dem die Schauspielerin Brigitta Buchner aus dem Werk der Lyrikerin liest und aus ihrem Leben erzählt. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen unter 02732/801-382, e-mail buecherei@krems.gv.at und www.krems.at/buecherei.

Ebenfalls am Mittwoch, 18. November, präsentiert Andreas Vitásek ab 19.30 Uhr in der Kulturwerkstatt Kottingbrunn sein zwölftes Soloprogramm „Sekundenschlaf". Nähere Informationen und Karten bei oeticket unter 01/960 96 und http://www.oeticket.com/.

Kabarett gibt es am Mittwoch, 18., und Donnerstag, 19. November, auch in der Bühne im Hof in St. Pölten, wo Christoph Grissemann, Dirk Stermann und Oliver Welter „Für die Eltern was Perverses" auf die Bühne bringen. Am Montag, 23. November, bitten dann Gerhard Polt und die Well-Brüder aus\'m Biermoos zu einem „Bairischen Abend" fernab von Weißwurstidylle und Bierseligkeit. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und http://www.bih.at/.

Im Cinema Paradiso St. Pölten wiederum tritt am Donnerstag, 19. November, ab 20 Uhr Rudolf Taschner an, um anhand einer Lesung aus seinem neuen Buch „Die Mathematik des Daseins - Eine kurze Geschichte der Spieltheorie" Mathematik spannend und humorvoll aufzubereiten. Nähere Informationen und Karten beim Cinema Paradiso St. Pölten unter 02742/214 00, e-mail office@cinema-paradiso.at und www.cinema-paradiso.at/st-poelten.

Im Rahmen der „Wiener Neustädter Buchwoche" nehmen Peter Mömken, Maximilian Huber und Hannes Winkler am Donnerstag, 19. November, ab 19 Uhr im BORG Wiener Neustadt das Publikum in „Die Wunder zu Weihnachten" mit auf eine humorvolle und besinnliche Reise durch die Weihnachtsgeschichten der Weltliteratur. Nähere Informationen bei der Stadtbücherei Wiener Neustadt unter 02622/373-930 bzw. http://www.wnkultur.at/.

In Krems präsentiert das „Kabarett & Comedy Festival" am Donnerstag, 19. November, ab 20 Uhr in der IMC Fachhochschule Krems „Weltwundern" von und mit Klaus Eckel. Karten beim Kremser Bühl Center unter 02732/733 00-40; nähere Informationen unter http://www.kabarettundcomedy.com/.

Im Ernst Krenek Forum im Minoritenkloster Krems/Stein hingegen wird am Donnerstag, 19. November, ab 19 Uhr die DVD „Erinnerungen an Österreich" vorgestellt, für die der Filmemacher Herbert Krill eine Dokumentation von Rudolf Stoiber mit Interviews emigrierter Österreicher aus dem Jahr 1978 wiederentdeckt hat. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen unter 02732/715 70, e-mail office@krenek.com und http://www.krenek.com/ bzw. http://www.literaturhaus.at/.

Die Edition Esspapier hat gemeinsam mit in Bad Fischau-Brunn lebenden syrischen Asylwerbern ein Kochbuch kreiert, das neben zwölf Rezepten auch ebenso viele Geschichten junger Männer enthält. Präsentiert wird „Zu Gast bei Freunden - 12 Geschichten und Rezepte aus Syrien" von Jwan Joo Daod am Freitag, 20. November, ab 19 Uhr im Schloss Fischau. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Forum Bad Fischau-Brunn unter 0664/233 91 10 bzw. 0664/441 87 70, e-mail art@schloss-fischau.at und http://www.schloss-fischau.at/.

Ebenfalls am Freitag, 20. November, öffnet im Konzerthaus Weinviertel in Ziersdorf die „Schwarzgeldklinik" ihre Pforten, wenn Heilbutt & Rosen (Theresia Haiger und Helmuth Vavra) ab 19.30 Uhr ihr gleichnamiges Kabarettprogramm auf die Bühne bringen. Nähere Informationen und Karten beim Konzerthaus Weinviertel unter 02956/2204-16, e-mail tickets@konzerthaus-weinviertel.at und http://www.konzerthaus-weinviertel.at/.

In der Bühne Mayer in Mödling zeigt Wolfgang „Fifi" Pissecker am Freitag, 20. November, dass er in die Jahre gekommen ist; das Kabarettprogramm „Fifi Fifty" beginnt um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Mayer in Mödling unter 02236/244 81, e-mail office@mautwirtshaus.at und http://www.mautwirtshaus.at/.

Bühne frei für einen Wettkampf der Worte heißt es am Freitag, 20. November, im neuen Jugendtreff Outback in Wolkersdorf, wo ab 20 Uhr der Wolkersdorfer Poetry Slam „fan of slam #4" auf dem Programm steht. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Wolkersdorf unter 02245/2401-16, Mag. Andrea Löw, e-mail loew@wolkersdorf.at und http://www.wolkersdorf.at/.

Im Stift Göttweig wird am Freitag, 20. November, ab 18.30 Uhr ein weiteres „Dinner & Crime" serviert. Nähere Informationen und Karten unter 0820/82 06 06, e-mail reservierung@eventpartner.at und http://www.dinnerandcrime.com/.

Als Erzähltheater für Kinder, bei dem ein Schauspieler in unzählige verschiedene Rollen schlüpft, präsentiert Reinhold Moritz am Freitag, 20. November, ab 16 Uhr in der Kulturwerkstatt Tischlerei Melk im Rahmen von „Wachau in Echtzeit" „Odysseus am Sand", eine Produktion von Dschungel Wien. Am Samstag, 21. November, zeigt sich dann Thomas Maurer ab 20 Uhr in der Kulturwerkstatt als „Der Tolerator". Nähere Informationen und Karten unter 02752/540 60 und http://www.kultur-melk.at/.

Ab Freitag, 20. November, bringt das Theaterensemble Gresten in der Kulturschmiede Gresten Fritz Schindleckers Komödie „4 nach 40 plus" zur Aufführung; Beginn ist um 20 Uhr. Folgetermine: 21., 27. und 28. November, jeweils ab 20 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 07487/2310-15 und e-mail information@gresten-markt.at.

Am Samstag, 21. November, wird ab 19 Uhr im Seminarzentrum Brandtner in Kaumberg das Buch „Notrationen. Weltwirtschaftskrise, Ständestaat, Nationalsozialismus und Nachkriegszeit im Triestingtal" von Margarethe Kainig-Huber und Rita Doria vorgestellt (Kral Verlag; ISBN: 978-3-99024-345-9). Nähere Informationen beim Kral Verlag unter 0660/435 76 04, e-mail office@kral-verlag.at.

Gelesen wird am Samstag, 21. November, auch im Museum Mödling im Thonetschlössl, wo Andrea Riemer ab 17 Uhr „Reisen. Unterwegs mit anderen zu sich selbst" präsentiert. Nähere Informationen beim Museum Mödling unter 02236/241 59, e-mail museum.moedling@tele2.at und http://www.museum.moedling.at.tf/.

Am Samstag, 21. November, bringt auch die Theatergruppe Lampenfieber ab 19.30 Uhr im Musikhaus Engelhartstetten die Komödie „Mein Freund Harvey" von Mary Chase zur Aufführung. Nähere Informationen und Karten unter 02247/3600, e-mail bestellung@lampenfieber.at und http://www.lampenfieber.at/.

Im Rahmen der „Europäischen Theaternacht" lädt die Biondekbühne Baden am Samstag, 21. November, ab 19 Uhr zu einem Abend unter dem Motto „Jugendtheater grenzenlos" in die Halle B in Baden. Neben einer theatralischen Reise quer durch Europa wird dabei auch die Möglichkeit zum Mitmachen nicht zu kurz kommen. Der Eintrittspreis kann frei gewählt werden und kommt Projekten der Flüchtlingshilfe des Vereins Plattform Bleiberecht zu Gute. Nähere Informationen unter 0660/521 71 09, e-mail office@biodenkbuehne.at und http://www.biondekbuehne.at/.

Im Rahmen des Projektes „Wir sind Bühne. Musical" haben mehr als 60 Kinder aus Weinviertler Musikschulen unter der künstlerischen Leitung von Luzia Nistler Cole Porters „High Society" einstudiert. In einer dritten Aufführungsserie zu sehen ist das Musical am Samstag, 21. November, ab 19.30 Uhr und am Sonntag, 22. November, ab 17 Uhr im Kulturhaus Zistersdorf. Karten unter http://www.oeticket.com/; nähere Informationen beim Musikschulmanagement NÖ unter 02742/9005-16891, e-mail tamara.sedlmaier@musikschulmanagement.at und http://www.musikschulmanagement.at/.

Das Festival „Wachau in Echtzeit" setzt am Sonntag, 22. November, sein Programm mit der dritten Aufführung von „Weißes Kaninchen, rotes Kaninchen" im Klosterhof Spitz fort: Die Schauspielerin, die nach einem Konzept des iranischen Autors Nassim Soleimanpour erst zu Beginn der Vorstellung ihren Text erhält und ihn ohne Proben, Regisseur oder Bühnenbild auf die Bühne bringen muss, ist diesmal Ulrike Beimpold. Beginn ist um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten bei der Wachau Kultur Melk GmbH unter 02752/540 60, e-mail office@wachaukulturmelk.at und http://www.wachauinechtzeit.at/.

Ebenfalls am Sonntag, 22. November, stellt Dietmar Grieser im Rahmen der „Badener Buchwoche" ab 10.30 Uhr im Haus der Kunst in Baden sein neues Buch „Wege, die man nicht vergisst" vor, eine Spurensuche von kaum bekannten Gässchen wie der nur zwei Hausnummern zählenden Fahnengasse bis zu berühmten Routen wie der „Via Sacra" der Mariazell-Pilger. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen bei der Kulturabteilung Baden unter 02252/868 00.

Die Galerie am Lieglweg in Neulengbach veranstaltet am Sonntag, 22. November, ab 11 Uhr ein Literaturfrühstück, bei dem Peter Strauß aus Giovanni Boccaccios Novellensammlung „Decamerone" vorträgt. Nähere Informationen bei der Galerie am Lieglweg unter 02772/563 63 und 0676/413 46 47, e-mail ursula.fischer@utanet.at und http://www.galerieamlieglweg.at/.

„Ich - Alexander Girardi" nennt sich eine Hommage an den großen Menschendarsteller in Wort und Ton mit Peter Hana, die der Kulturbund Wiental am Sonntag, 22. November, ab 10.30 Uhr im Rahmen der Reihe „Musisches am Vormittag" im Festsaal der AHS Purkersdorf veranstaltet. Nähere Informationen unter 02231/641 24, Frieda Magenbauer.

Am Dienstag, 24. November, entführen Thommy Ten und Amélie van Tass, Weltmeister der Mentalmagie, im Rahmen des „Langenloiser Herbstes" in der Sparkasse Langenlois in die Welt der Illusionen und des Gedankenlesens; „Einfach zauberhaft" wird es dabei ab 19 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei Kultur Langenlois unter 02734/3450, e-mail office@kulturlangenlois.at und http://www.kulturlangenlois.at/.

Schließlich spricht Dr. Johannes Ramharter am Dienstag, 24. November, ab 18 Uhr in einer Veranstaltung des Vereins für Landeskunde von Niederösterreich in der NÖ Landesbibliothek in St. Pölten unter dem Titel „Zum ewigen Angedenken des Triumphes ..." über das kaiserliche Frauenstift Tulln in den Jahren zwischen 1280 und 1785. Nähere Informationen bei der NÖ Landesbibliothek unter 02742/9005-12835, e-mail post.k2veranstaltungen@noel.gv.at und http://www.aufhebenswert.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung