09.11.2015 | 13:43

Theater, Tanz, Kabarett, Lesungen, Vorträge und mehr

Von einer musikalischen Komödie bis zum österreichisch-tschechischen Geschichtsbuch

Am Mittwoch, 11. November, gastiert die Schaubühne Wien mit der musikalischen Komödie „Die Drei von der Tankstelle" nach dem gleichnamigen Film von Wilhelm Thiele im Theater am Steg in Baden (Regie: Marcus Strahl); Beginn ist um 19.30 Uhr. Wiederholt wird die Vorstellung am Freitag, 13. November, ab 19.30 Uhr im Freizeitzentrum Wiener Neudorf. Nähere Informationen und Karten für Baden unter 02252/86800-550 bzw. Wiener Neudorf unter 02236/62501-40.

In Baden spricht am Mittwoch, 11. November, auch Dr. Rudolf Maurer über „Im Dörfl auf der Gstätten - ein vergessener Vorort Badens": Die heutige Stadt Baden ist aus 18 kleinen und kleinsten Dörfchen zusammengewachsen, zwei davon sind Dörfl und Gstätten. Beginn im Rollettmuseum ist um 19 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 02252/48255 und e-mail rollettmuseum-stadtarchiv@baden.gv.at.

Ebenfalls am Mittwoch, 11. November, diskutieren im Rahmen der „Kremser Kamingespräche" ab 18 Uhr im Haus der Regionen in Krems/Stein Dr. Veronika Plöckinger-Walenta, wissenschaftliche Leiterin des Museumsdorfs Niedersulz, und Univ.-Prof. Dr. Stefan Karner, Leiter des wissenschaftlichen Beirats des Hauses der Geschichte Niederösterreichs, das Thema „Sammeln - Deuten - Bewahren". Der Eintritt ist frei; nähere Informationen und Anmeldungen unter 02732/850 15-23, e-mail ticket@volkskultureuropa.org und http://www.volkskultureuropa.org/.

Am Donnerstag, 12. November, lädt die Galerie Sala terrena im Stadtamt Mödling ab 19 Uhr zur Lesung „Verbannt nach Anatolien" aus den Aufzeichnungen von Pater Siegfried Pruczinsky aus den Jahren 1944/1945, herausgegeben von Wolfgang Punz sowie Wolfgang und Regine Pruzsinszky. Nähere Informationen unter 0664/1525210.

Am Freitag, 13. November, folgt in Mödling ein Auftritt von Flo und Wisch in der Bühne Mayer; der Comedy-Abend beginnt um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Mayer in Mödling unter 02236/24481, e-mail office@mautwirtshaus.at und http://www.mautwirtshaus.at/.

Auch der Kasperl kommt am Freitag, 13. November, gleich zwei Mal nach Mödling: Ab 16 bzw. 17 Uhr ist im Eltern-Kind-Zentrum „Das verzauberte Klavier" zu sehen (nähere Informationen unter 02236/25235 und http://www.ekiz-moedling.at/), ab 16 Uhr bringt zudem das Mödlinger Figurentheater erstmals unter dem Titel „Poldi Platschfuß Pinguin" Kasperls Winterausflug in den Zoo auf die Bühne. Folgetermine: 14., 15., 17., 20., 27., 28. und 29. November, jeweils ab 16 Uhr. Nähere Informationen unter 02236/865455.

Im Festspielhaus St. Pölten präsentiert Lucinda Childs, eine der wichtigsten modernen US-amerikanischen Choreografinnen, am Freitag, 13. November, ab 19.30 Uhr eine Wiederaufnahme des Klassikers „Available Light", der 1983 in Zusammenarbeit mit dem Komponisten John Adams und dem Architekten Frank O. Gehry als multidisziplinäres Auftragswerk des Museum of Contemporary Art in Los Angeles konzipiert wurde. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-600, e-mail karten@festspielhaus.at und http://www.festspielhaus.at/.

Das VAZ St. Pölten wiederum veranstaltet am Freitag, 13. November, eine „Lange Nacht des Kabaretts"; mit dabei sind diesmal Lisa Eckhart, Daniel „Düsi" Lenz, Maurer & Novovesky sowie Berni Wagner. Beginn ist um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten beim VAZ unter 02742/714 00, e-mail ticket@vaz.at und http://www.vaz.at/.

Unter dem Titel „Die Stimme über den Dächern" lädt die Buchhandlung Amselbein in Bad Fischau-Brunn am Freitag, 13. November, ab 19.30 Uhr zu einer Lesung von Verena Mermer. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen bei der Buchhandlung Amselbein unter 02639/22109, e-mail buch@amselbein.at und http://www.amselbein.at/.

Gelesen wird am Freitag, 13. November, auch im Kulturhaus Hirtenberg, wo ab 18 Uhr das Buch „Notrationen. Weltwirtschaftskrise, Ständestaat, Nationalsozialismus und Nachkriegszeit im Triestingtal" von Margarethe Kainig-Huber und Rita Doria vorgestellt wird (Kral Verlag; ISBN: 978-3-99024-345-9). Nähere Informationen beim Kral Verlag unter 0660/4357604 und e-mail office@kral-verlag.at.

Ebenfalls am Freitag, 13. November, feiert ab 16 Uhr im Landestheater Niederösterreich in St. Pölten die Komödie „Der Räuber Hotzenplotz" von Otfried Preußler Premiere. Unter der Regie von Tim Egloff spielen Pascal Groß, Christine Jirku, Simon Mantei, Marion Reiser, Othmar Schratt, Lisa Weidenmüller und Helmut Wiesinger. Folgetermine: 14. November, 12. und 23. Dezember, 22. Jänner, 19. März sowie 29. und 30. April 2016, jeweils ab 16 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/908080-600, e-mail karten@landestheater.net und http://www.landestheater.net/.

In der Bühne im Hof in St. Pölten indes spielen Oliver Baier, Eva Maria Marold, Alexander Rossi, Ildiko Babos u. a. ab 20 Uhr Woody Allens romantische Komödie „Spiel\'s nochmal, Sam!" (Regie: Peter Gruber). Am Samstag, 14. November, heißt es dann ab 19.30 Uhr „Ausrasten!" mit Andrea Händler. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und http://www.bih.at/.

Im Theater Forum Schwechat bringt am Freitag, 13. November, ab 20 Uhr die Theaterwerkstatt Schwechat den englischen Landhauskrimi „Spurlos verschwunden" von Leslie Sands zur Premiere. Unter der Regie von Jean-Jacques Pascal spielen Gabriele Holzer, Esther Potesil, Conny Schachlhuber, Marie Seelke, Günter Eberl, Andreas Herbsthofer-Grecht und Caarl Pinka. Folgetermine: 14., 19., 20., 25., 26. und 27. November jeweils ab 20 Uhr sowie 22. November ab 17 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und http://www.forumschwechat.com/.

Eine Premiere bietet am Freitag, 13. November, auch die Volksbühne Waidhofen an der Ybbs, die ab 20 Uhr im Plenkersaal von Waidhofen an der Ybbs Michael Niaviranis „Das (perfekte) Desaster Dinner" in einer Bearbeitung der Regisseurin Uschi Nocchieri auf die Bühne bringt. Folgetermine: 19., 20., 21., 25., 27. und 28. November, jeweils ab 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Tourismusbüro Waidhofen an der Ybbs unter 07442/511-255.

Im Rahmen des Projektes „Wir sind Bühne. Musical" haben mehr als 60 Kinder aus Weinviertler Musikschulen unter der künstlerischen Leitung von Luzia Nistler Cole Porters „High Society" einstudiert. In einer zweiten Aufführungsserie zu sehen ist das Musical am Freitag, 13., und Samstag, 14. November, jeweils ab 19.30 Uhr in der Werft Korneuburg. Karten unter http://www.oeticket.com/; nähere Informationen beim Musikschulmanagement NÖ unter 02742/9005-16891, e-mail tamara.sedlmaier@musikschulmanagement.at und http://www.musikschulmanagement.at/.

Das TAM, Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, serviert am Freitag, 13., und Samstag, 14. November, jeweils ab 20 Uhr sowie am Sonntag, 15. November, ab 17 Uhr das musikalische Kammerspiel „MarlenePiaf" von Edzard Schoppmann mit Szenen und Liedern aus dem Leben der beiden Showgrößen Marlene Dietrich und Edith Piaf (Regie: Ewald Polacek). Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und http://www.tam.at/.

Am Samstag, 14. November, feiert im Stadttheater der Bühne Baden das Familienmusical „In 80 Tagen um die Welt" von Beppo Binder und Pavel Singer frei nach Jules Verne Premiere; Beginn ist um 15 Uhr. Unter der Regie von Beppo Binder sind dabei neben dem Autor und Regisseur auch René Rumpold, Maria Mucha, Mario Fancovic u. a. zu sehen (musikalische Leitung: Oliver Ostermann). Folgetermine: 21. November, 5., 6., 8., 13., 19. und 27. Dezember sowie 3. Jänner 2016, jeweils ab 15 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Baden unter 02252/22522, e-mail ticket@buehnebaden.at und http://www.buehnebaden.at/.

Das Festival „Wachau in Echtzeit" setzt am Samstag, 14. November, sein Programm mit der zweiten Aufführung von „Weißes Kaninchen, rotes Kaninchen" im Schloss Pielach fort: Der Schauspieler, der nach einem Konzept des iranischen Autors Nassim Soleimanpour erst zu Beginn der Vorstellung seinen Text erhält und ihn ohne Proben, Regisseur oder Bühnenbild auf die Bühne bringen muss, ist diesmal Gregor Seberg. Beginn ist um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten bei der Wachau Kultur Melk GmbH unter 02752/54060, e-mail office@wachaukulturmelk.at und http://www.wachauinechtzeit.at/.

Die Lössiade in der Absberger Kellergasse in Absdorf lädt am Samstag, 14. November, ab 20 Uhr zu einem Kabarettabend unter dem Titel „Schluss mit Genuss?! Na sicher nicht!" mit Guggi Hofbauer. Nähere Informationen und Karten unter 0650/8707309 und http://www.lössiade.at/.

Ebenfalls am Samstag, 14. November, veranstaltet das Evangelische Lichthaus in Mödling ab 17 Uhr anlässlich des 100. Todestages von Bertha von Suttner bzw. des 110. Jahrestages der Verleihung des Friedensnobelpreises eine Lesung mit dem 1. Wiener Lesetheater. Nähere Informationen unter 0664/1525210.

Ab 19.30 Uhr folgt am Samstag, 14. November, im frequenzteARTa, dem 1. Mödlinger Wohnzimmertheater, „Du sollst nicht leben!", eine Lesung von Heide Maria Hager aus ihrem autobiografisch inspirierten Text zum Thema Mutterschaft. Nähere Informationen und Reservierungen unter 0664/3842900 und e-mail company@rootsofmovement.com.

Am Sonntag, 15. November, ist Karim El-Gawhary in der Kulturwerkstatt Tischlerei Melk zu Gast, wo er ab 20 Uhr zum Thema „Auf der Flucht" spricht. Nähere Informationen und Karten unter 02752/54060 und http://www.kultur-melk.at/.

Die 20. „Wiener Neustädter Buchwoche" setzt ihr Programm am Montag, 16. November, ab 19 Uhr in der Stadtbücherei fort: Georg Wimmer erzählt dabei über „Kinderarbeit - ein Tabu". Der Eintritt ist frei; nähere Informationen unter 02622/373-930 und http://www.wnkultur.at/.

Die „Badener Buchwoche" wiederum veranstaltet am Montag, 16. November, ab 19.30 Uhr in den Räumlichkeiten der Auto Czaker GmbH in Baden eine Lesung aus Elisabeth Martschinis Kurstadtkrimi „GlücksFälle". Der Eintritt ist frei; nähere Informationen bei der Kulturabteilung Baden unter 02252/86800. Am Dienstag, 17. November, folgt ab 19.30 Uhr im Weinhof Schmid-Kogler in Baden der Abend „Das musikalische Opfer" mit Otto Brusatti, der dabei von Lara Kusztrich musikalisch begleitet wird. Nähere Informationen und Karten beim Ticketservice im Haus der Kunst Baden unter 02252/86800-550 und e-mail haus-der-kunst@baden.gv.at.

Am Dienstag, 17. November, können Kinder ab fünf Jahren ab 15 Uhr in der Stadtbibliothek Traiskirchen im Rahmen der Reihe „Wie machst du das, erzähl mir was!"... mit einem Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr lesen, plaudern und ihm Fragen stellen. Nähere Informationen beim Kulturamt Traiskirchen unter 02252/508521-10, Walter Skoda.

Schließlich besteht am Dienstag, 17. November, ab 15.30 Uhr in der NÖ Landesbibliothek in St. Pölten die nächste Gelegenheit, Einblicke in das derzeit an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Entstehen befindliche gemeinsame österreichisch-tschechische Geschichtsbuch zu erhalten. Das Besondere an dem Buchprojekt ist zum einen, dass damit zum ersten Mal Historiker aus beiden Ländern gemeinsame Texte verfassen werden, und zum anderen, dass sich die Öffentlichkeit in den Entstehungsprozess einbringen kann. In der Landesbibliothek geht es dabei mit Niklas Perzi, Václav Šmidrkal, Hildegard Schmoller und Miroslav Kunštát um die Themen „Reform, Normalisierung, Stillstand und Krise: Von den 70er-Jahren in die 80er" sowie „1986 - 2004. Umbruch, Revolution und europäische Integration". Der Eintritt ist frei; nähere Informationen bei der Österreichischen Akademie der Wissenschaften / Institut für Neuzeit- und Zeitgeschichtsforschung unter 01/51581-731, Niklas Perzi, e-mail niklas.perzi@oeaw.ac.at und www.oeaw.ac.at/inz.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung