28.07.2015 | 15:12

Ortsdurchfahrt Kemmelbach im Zuge der Landesstraße B 1 wurde neu gestaltet

Gesamtbaukosten von rund 870.000 Euro

Die Ortsdurchfahrt von Kemmelbach im Gemeindegebiet von Neumarkt an der Ybbs wurde im Zuge der Landesstraße B 1 von Kilometer 112,2 bis 113,2 neu gestaltet. Der erste Abschnitt von Kilometer 112,2 bis 112,8 konnte bereits im Jahr 2014 fertiggestellt werden. Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund 870.000 Euro, wobei rund 580.000 Euro auf das Land Niederösterreich und rund 290.000 Euro auf die Marktgemeinde Neumarkt an der Ybbs entfallen.

Auf Grund von Einbautenverlegungen, einer desolaten Fahrbahnentwässerung und der alten Straßenkonstruktion entsprach die Ortsdurchfahrt von Kemmelbach, auf der jahrzehntelang der Schwerverkehr der B 1 lief, nicht mehr den modernen Verkehrserfordernissen. Weiters waren die vorhandenen Gehsteige einerseits schadhaft und andererseits wiesen sie eine nicht ausreichende Breite auf. Aus diesem Grund haben sich der NÖ Straßendienst und die Marktgemeinde Neumarkt an der Ybbs entschlossen, die Ortsdurchfahrt Kemmelbach auf einer Gesamtlänge von rund 1.000 Metern in einem Zeitraum von zwei Jahren neu zu gestalten.

Die Fahrbahnbreite der Landesstraße B 1 wurde entsprechend dem heutigen Verkehrsstandard und den örtlichen Verhältnissen auf eine Breite von rund 6,5 Meter rückgebaut, wodurch ein beidseitiger Gehsteig auf eine Breite von 1,5 Meter errichtet werden konnte. Auf der gesamten Bauloslänge wurde der bituminöse Aufbau erneuert und die gesamte Entwässerung neu errichtet. Durchgeführt wurden die Bauarbeiten von der Straßenmeisterei Blindenmarkt in Zusammenarbeit mit Baufirmen der Region.

Nähere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Gruppe Straße, Gerhard Fichtinger, Telefon 0676/812-60141, e-mail gerhard.fichtinger@noel.gv.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung