08.07.2015 | 00:33

Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Von der Sommerakademie Lilienfeld bis zur Schubertiade Heiligenkreuz

Im Rahmen der diesjährigen Sommerakademie Lilienfeld konzertieren heute, Mittwoch, 8. Juli, ab 20 Uhr im Dormitorium die Dozenten; morgen, Donnerstag, 9. Juli, folgt wiederum ab 20 Uhr im Dormitorium ein Meisterkonzert mit Triolog Wien. Abschlusskonzerte der Kursteilnehmer finden am Freitag, 10. Juli, ab 19.30 Uhr zunächst in der Stiftsbasilika und danach im Dormitorium bzw. am Samstag, 11. Juli, ab 19 Uhr im Dormitorium statt. Am Sonntag, 12. Juli, gestalten zunächst Karen De Pastel und das Vokalensemble O Musica Wien mit De Pastels Lateinischer Messe für sieben Frauenstimmen, Baritonsolo und Orgel ab 10 Uhr in der Stiftsbasilika das festliche Hochamt, ehe ab 20 Uhr im Dormitorium neuerlich die Dozenten konzertieren. Nähere Informationen unter 0664/936 85 74, Dr. Klaus-Peter Diemert, bzw. e-mail office@musikkurse.at und http://www.musikkurse.at/.

Ebenfalls heute, Mittwoch, 8. Juli, setzen die Festspiele Stockerau ihre Aperitifkonzerte vor den Theatervorführungen mit dem Duo Čučoriedky und Flöten-Duetten aus dem späten 17. und frühen 18. Jahrhundert von Joseph Bodin de Boismortier, Georg Friedrich Händel, Michel Pignolet de Montéclair u. a. in der Pfarrkirche Stockerau fort. Am Freitag, 10. Juli, folgt hier ein Auftritt von Barbara Kajetanowicz und Johannes Lenius, während das Open-Air-Foyer vor der Festspielbühne morgen, Donnerstag, 9., und am Samstag, 11. Juli, dem Matyas Gayer Trio und seinem Mainstream Jazz gehört. Beginn ist jeweils um 18.30 Uhr; der Eintritt ist frei. Nähere Informationen bei den Festspielen Stockerau unter 02266/676 89, e-mail office@festspiele-stockerau.at und http://www.festspiele-stockerau.at/.

Morgen, Donnerstag, 9. Juli, ist das Festival „Glatt & Verkehrt" zu Gast im Schloss Spitz an der Donau und präsentiert ab 20 Uhr ein österreichisch-dänisches Doppelkonzert mit den wiedervereinigten Steirischen Tanzgeigern und dem Duo Helene Blum & Harald Haugaard. Nähere Informationen und Karten bei „Glatt & Verkehrt" unter 02732/90 80 33, e-mail tickets@glattundverkehrt.at und http://www.glattundverkehrt.at/.

Morgen, Donnerstag, 9. Juli, wird auch im Barockschlössl Mistelbach zu einer „Jazz-Serenade" mit Lori Williams geladen, die ab 19.30 Uhr gemeinsam mit ihrer Band unplugged zu hören sein wird. Nähere Informationen und Karten beim Kulturverein Salto unter 0680/242 83 91 und e-mail mail@kulturverein-salto.at.

Im Hofheurigen Retz begleitet die Osttiroler Musicbanda Franui morgen, Donnerstag, 9. Juli, im Rahmen des Festivals Retz „Offene Grenzen" Nikolaus Habjans musikalisch-literarisches Puppenspiel „Doch bin ich nirgend, ach! zu Haus"; Beginn ist um 20.30 Uhr. Am Freitag, 10. Juli, spielen hier dann ab 22 Uhr die Musiker des Ensembles Bratfisch auf. Ebenfalls ab 22 Uhr erklingen am Samstag, 11. Juli, im Innenhof des Dominikanerklosters unter dem Titel „Impression Nocturne" Kompositionen von Maurice Ravel, Gabriel Fauré und Francisco Albéniz. Den Auftakt des grenzüberschreitenden Veranstaltungsreigens macht am Freitag, 10. Juli, ein Konzert des tschechischen Violinisten Pavel Šporcl, der ab 19 Uhr mit seinem Projekt Gypsy Fire im Kloster Louka auftritt. Tags darauf, am Samstag, 11. Juli, geht hier ab 19 Uhr das offizielle Eröffnungskonzert des Musikfestival Znojmo über die Bühne, bei dem das tschechische Ensemble Barock unter der Leitung von Roman Válek Musik von Georg Anton, Franz Benda, Franz Krommer und Paul Wranitzky spielt. Dazu kommt noch am Samstag, 11. Juli, eine rund einstündige Wanderung von Retz zum Heiligen Stein, wo das Ensemble Antonín Stehlík ab 11 Uhr inmitten der Weingärten bei Oberretzbach ein traditionelles Zymbalkonzert geben wird. Nähere Informationen bzw. Karten beim Festival Retz unter 02942/2223-52, e-mail office@festivalretz.at und http://www.festivalretz.at/.

Die diesjährige Reihe „Alte Musik in der Kartause Mauerbach" wird am Freitag, 10. Juli, mit „Conversations galantes et amusantes" und Quartetten von Georg Philipp Telemann, Louis-Gabriel Guillemain u. a. in einer Interpretation des Ensembles Klingekunst abgeschlossen. Beginn im Refektorium / Kaisergarten ist um 18 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 01/979 88 08, e-mail mauerbach@bda.at und http://www.bda.at/.

Ebenfalls am Freitag, 10. Juli, spielt das European Brass Ensemble ab 20 Uhr im Prälatenhof von Stift Melk die Suite aus der Oper „Carmen" von Georges Bizet, Sergei Prokofjews „Romeo und Julia", Richard Wagners „Liebestod" aus „Tristan und Isolde" sowie die Suite aus Leonard Bernsteins „West Side Story". Nähere Informationen und Karten beim Stift Melk unter 02752/555-230, e-mail kultur@stiftmelk.at und http://www.stiftmelk.at/.

„Hand in Sicht" heißt es am Freitag, 10. Juli, im Schloss Traismauer, wo Wolfgang Katzer und Band ab 20 Uhr humoristisch den Einsatz von Händen in der Musik erläutern. Nähere Informationen und Karten bei der Stadtgemeinde Traismauer unter 02783/8651-11 und 02783/8555 bzw. http://www.kultursommertm.eu/.

Im Rahmen des Viertelfestivals NÖ - Industrieviertel 2015 findet am Freitag, 10. Juli, ab 17 Uhr im Musikpavillon des Kurparks Baden ein Konzert des Musikvereines St. Veit an der Triesting mit Klezmermelodien statt. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Baden unter 02252/868 00-230, Gerd Ramacher, und e-mail gerd.ramacher@baden.gv.at bzw. http://www.viertelfestival-noe.at/.

Im Salettl in Lilienfeld steht am Freitag, 10. Juli, ab 19 Uhr ein Konzert mit Bluenote 10 auf dem Programm. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Lilienfeld unter 02762/522 12-17 und e-mail tourismus@lilienfeld.at.

Im Schlosshof von Grafenegg lässt das Jugendsinfonieorchester Niederösterreich unter Martin Braun am Samstag, 11. Juli, ab 17.30 Uhr zur Einstimmung auf das abendliche Chor- und Arienkonzert mit Richard Wagners Vorspiel zum 3. Akt der Oper „Lohengrin" und Robert Schumanns Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 97 „Rheinische" zwei populäre Stücke der deutschen Romantik erklingen. Ab 20 Uhr stehen dann im Wolkenturm „Große Deutsche Opernchöre" auf dem Programm: Das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich, der Tschechische Philharmonische Chor Brünn und Tenor Peter Sonn bringen dabei Werke von Otto Nicolai, Albert Lortzing, Richard Wagner, Friedrich von Flotow und Carl Maria von Weber zu Gehör; Dirigent ist Claus Peter Flor. Nähere Informationen und Karten beim Schloss Grafenegg unter 02735/5500, e-mail tickets@grafenegg.com und http://www.grafenegg.com/.

Die Bodega Lopez in Mödling lädt am Samstag, 11. Juli, ab 19.30 Uhr zu einem Opernarien-Abend mit der Koloratursopranistin Mariana Garci-Crespo und Piano-Begleitung. Nähere Informationen und Reservierungen unter 0650/317 10 64 und e-mail info@bodega-lopez.com.

Das Orgelmittagkonzert am Sonntag, 12. Juli, ab 12 Uhr in der Basilika Sonntagberg gestalten die Schola Floriana, ein Gesangsensemble des Stiftes St. Florian, unter Stiftskapellmeister Matthias Giesen und Stiftsorganist Andreas Etlinger, die Musik von Hans Leo Hassler, Heinrich Schütz und Johann Caspar von Kerll zur Aufführung bringen. Eintritt: freiwillige Spende; nähere Informationen bei der Pilgerinformation am Sonntagberg unter 07448/215 72.

Im Rahmen des „Schrammel.Klang.Festivals" am Herrensee in Litschau treten am Sonntag, 12. Juli, ab 13 Uhr entlang des „Schrammel.Pfades" u. a. Die Neuen Wiener Concert Schrammeln und Karl Ferdinand Kratzl mit ihrem Programm „Ich lade gern mir Gesten ein, oder: ich deute den Vogel" auf. Nähere Informationen und Karten unter 02865/5385, e-mail office@schrammelklang.at und http://www.schrammelklang.at/.

Der „Klangbogen" auf Schloss Fischau bietet am Sonntag, 12. Juli, ab 11 Uhr einen Jazzbrunch unter dem Titel „Summertime" mit Jazzballaden, Swing, Latin und der Jazzband Element K. Nähere Informationen und Karten beim Forum Bad Fischau-Brunn unter 0664/441 87 70, e-mail art@schloss-fischau.at und http://www.schloss-fischau.at/.

Am Sonntag, 12. Juli, gestaltet auch die Militärmusik Niederösterreich ab 11 Uhr im Park von Schloss Haindorf in Langenlois den ORF Radio NÖ Operettenfrühschoppen. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Ursin Haus Langenlois unter 02734/2000-0 und http://www.langenlois.at/.

Ebenfalls am Sonntag, 12. Juli, tritt im Rahmen der Reihe „Volksmusik im Hof" ab 11 Uhr im Innenhof des Töpperschlosses Neubruck die Sengstzwicklfrauntagmusi aus Gresten-Land und Reinsberg auf. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Netzwerk der Mostviertler Volksmusikanten unter 0676/917 35 22, Alfred Luger, e-mail volksmusik@mvvm.at und http://www.mvvm.at/.

Einen Mix aus Weltchorliteratur und lateinamerikanischen Rhythmen bietet der Kammerchor El Café Chorale aus Costa Rica am Dienstag, 14. Juli, ab 19 Uhr im Rahmen von „Baden Vokal" in der Stadtpfarrkirche St. Stephan in Baden. Eintritt: freie Spende; nähere Informationen beim Kulturamt der Stadtgemeinde Baden unter 02252/868 00-231.

Schließlich lädt das Franz-Schubert-Institut im Zuge der diesjährigen „Schubertiaden in Baden und Heiligenkreuz" am Dienstag, 14. Juli, ab 17 Uhr zu einem Liederabend in den Kaisersaal von Stift Heiligenkreuz. Eintritt: freie Spende; nähere Informationen beim Kulturamt der Stadtgemeinde Baden unter 02252/868 00-231.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung