31.03.2015 | 14:41

NÖ Fahrradverleihsystem „nextbike" startet in die neue Saison

Pernkopf: Jeder kann seinen persönlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten

Niederösterreichs Fahrradverleihsystem „nextbike" meldet sich mit neuen Angeboten und Attraktionen aus der Winterpause zurück. An fast 200 Stationen in ganz Niederösterreich stehen die Räder nun wieder rund um die Uhr zum Ausleihen bereit. Zum Saisonauftakt verlost die Energie- und Umweltagentur Niederösterreich (eNu) unter allen neuen nextbike-Kundinnen und Kunden Zeitguthaben und belohnt die fleißigsten Radlerinnen und Radler.

Die öffentlichen Verleihräder stehen an zahlreichen Bahnhöfen, vielen wichtigen Haltestellen und Knotenpunkten in ganz Niederösterreich bereit. „Das Fahrrad-Verleihsystem ‚nextbike\' zeigt, wie einfach Klimaschutz im Alltag sein kann und dass nachhaltiges Handeln nichts mit Verzicht zu tun hat, sondern Spaß macht und die Fitness fördert. Die Hälfte der Autofahrten in Niederösterreich ist kürzer als fünf Kilometer, hier ist das Fahrrad eine umweltfreundliche Alternative", so Landesrat Dr. Stephan Pernkopf. „‘Nextbike‘ macht es möglich, verschiedene Verkehrsmittel, etwa Bus, Bahn und Fahrrad praktisch zu kombinieren, ohne das eigene Fahrrad mitnehmen zu müssen", so Dipl.Päd. Christa Ruspeckhofer, Mitglied der Geschäftsleitung der Energie- und Umweltagentur NÖ.

Um sich ein Leihrad auszuborgen, genügt eine einmalige Registrierung über die nextbike-Hotline 02742/22 99 0, oder auf http://www.nextbike.at/. Neben der Hotline können die Räder auch per SMS, einer eigenen APP oder mittels QR-Code, mit dem die Leihräder von nextbike beklebt sind, ausgeliehen werden. Der Verleihtarif beträgt 1 Euro pro Stunde beziehungsweise 10 Euro pro Tag. Besitzerinnen und Besitzer der Niederösterreich CARD treten einen ganzen Tag lang kostenlos in die Pedale. Einige Städte beziehungsweise Regionen bieten außerdem vergünstigte Sondertarife an und wer eine ÖBB-VORTEILSCARD oder eine VOR-Jahreskarte besitzt, radelt bei jeder nextbike-Fahrt in der ersten Stunde kostenlos.

Für bestehende Kundinnen und Kunden hat sich die Energie- und Umweltagentur NÖ zum Saisonauftakt auch etwas ausgedacht. „Viele Radler nutzen ‚nextbike‘ schon seit einigen Jahren. Dafür möchten wir uns bei ihnen bedanken und verlosen unter all jenen, die im April und Mai am häufigsten in die Pedale treten, fünf RADLand Niederösterreich-Liegestühle zum Entspannen nach dem Radeln", so Mag. Gerald Franz, Projektleiter von RADLand Niederösterreich.

Nähere Informationen: Energie- und Umweltagentur NÖ, Mag. (FH) Christine Sitter-Penz, Telefon 02742/219 19-137, e-mail christine.sitter-penz@enu.at, http://www.enu.at/,  www.soschmecktnoe.at, bzw. Büro LR Pernkopf, DI Jürgen Maier, Telefon 02742/9005-12704, e-mail j.maier@noel.gv.at, http://www.radland.at/

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung